Aufstieg in Bezirksliga ist für TTSG III perfekt

+
Überragender Spieler der TTSG Lüdenscheid III: Sowohl im Doppel als auch in seinen Einzeln blieb Jörg Anuth ungeschlagen.

Lüenscheid - Die TTSG Lüdenscheid III hat es geschafft. Durch Siege gegen Borussia Dortmund IV (9:4) und TuS Westfalia Sölde II (9:7) machten sie als Gruppensieger der Relegation in Sölde den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt.

Borussia Dortmund IV –TTSG Lüdenscheid III 4:9

Der Grundstein wurde gleich in den Doppeln gelegt. Anuth/Mai siegten nach leichten Startschwierigkeiten sicher mit 3:1 gegen Hornschuh/Dahlmann, während Zelazkowski/Lenssen mit ihrem 3:1 über Lautenschläger/Mielek für einen „Bigpoint“ sorgten. Lenke/Wochmjakow präsentierten sich gewohnt stark und zeigten dem Brüder-Duo S. Traxel/C. Traxel mit ihrem 3:1-Sieg die Grenzen auf. Der überragende Anuth erhöhte mit seinem 3:1 über Hornschuh auf 4:0, ehe Dortmund rankam. Zelazkowski fand kein Konzept gegen Lautenschläger und verlor glatt mit 0:3. Deutlich sollten auch die Niederlagen von Lenke und Wochmjakow gegen Mielek und S. Traxel ausfallen – nur noch 4:3. Dann aber lief es wieder fast wie geschmiert: Mai und Lenssen siegten jeweils glatt gegen überforderte Kontrahenten, Zelazkowski bezwang Hornschuh mit 3:1, und Anuth ließ Lautenschläger beim 3:0 keine Chance. Lenke 2:3 gegen S. Traxel war zu verschmerzen, denn Wochmjakow machte mit einem 3:0 über Mielek alles klar.

TTSG III: Anuth/Mai 1:0, Zelazkowski/Lenssen 1:0, Lenke/Wochmjakow 1:0 – , Zelazkowski 1:1, Anuth 2:0, Lenke 0:2, Wochmjakow 1:1, Mai 1:0, Lenssen 1:0

TuS Westfalia Sölde II – TTSG Lüdenscheid III 7:9

Spiel zwei wurde zu einem Krimi mit Happy End. Anuth/Mai und Lenke/Wochmjakow zeigten bei ihren 3:2-Siegen Nervenstärke, während Zelazkowski/Lenssen gegen Vogt/Massolle chancenlos blieben. Vorne verlor Zelazkowski gegen Fromm mit 0:3, ehe Anuth am Nebentisch Vogt mit 3:1 bezwang. Lenke musste im Anschluss den erneuten Ausgleich hinnehmen, was durch den starken 3:0-Sieg von Wochmjakow egalisiert wurde. Unten erhöhte Mai die Führung mit seinem 3:1 über Wisotzki, die knappen 2:3-Niederlagen von Lenssen und Zelazkowski brachten den Hausherren aber prompt den Ausgleich. Anuth krönte seine überragende Leistung in der Folge mit einem 3:2 über Vogt, während Lenke Grobelny nach vier Sätzen in die Knie zwang – 7:5. Wochmjakow und Mai kassierten zwar den Ausgleich, aber Lenssen (3:2 gegen Wisotzki), und Anuth/Mai im Abschlussdoppel (3:1 über Vogt/Massolle) machten den Sack zu. - mw

TTSG III: Anuth/Mai 2:0, Zelazkowski/Lenssen 0:1, Lenke/Wochmjakow 1:0 – Zelazkowski 0:2, Anuth 2:0, Lenke 1:1, Wochmjakow 1:1, Mai 1:1, Lenssen 1:1

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare