Tischtennis

Bastian Steeg verlässt den TTC Altena

+
Bastian Steeg wechselt aus der Regionalliga in die Verbandsliga.

Altena – Nach nur einer Saison wird Bastian Steeg den Tischtennis-Regionalligisten TTC Altena wieder verlassen. Der in Oberense wohnende Steeg, der Ende März 16 Jahre alt wird, will sich künftig auf seine schulische Ausbildung konzentrieren und sportlich etwas kürzer treten.

In der kommenden Spielzeit schlägt das Talent deshalb für den Verbandsligisten TTV Neheim-Hüsten auf, aktuell Tabellendritter in der Staffel 1.

„Bastian hat uns mitgeteilt, dass er das Abitur machen möchte. Die Fahrten zum Training und zu den Spielen nach Altena nehmen daher für ihn zu viel Zeit in Anspruch“, gibt TTC-Vorsitzender Ralf Springob den Grund für den Wechsel wieder. Der Entfernung nach Neheim-Hüsten ist für Steeg natürlich deutlich kürzer, ebenso wird der zeitliche Aufwand künftig geringer ausfallen.

Bastian Steeg, der in der Regionalliga eine knapp positive Bilanz (11:10) zu Buche stehen hat und auch für die TTC-Zweite in der Verbandsliga zum Einsatz kam, wo er von zwölf Einzeln nur eines verlor, stand schon als B-Schüler fast täglich an der Platte und zählte zu den Toptalenten im Westdeutschen Tischtennis-Verband. Als A-Schüler gewann das Top 12-Turnier des WTTV und wurde westdeutscher Vizemeister der Schüler. Nach Unstimmigkeiten mit dem Verband schloss er sich im Nachwuchsbereich der TSG Kaiserslautern an und wurde pfälzischer U18-Meister.

Im Herrenbereich für den TuS Sundern und den NRW-Ligisten GSV Fröndenberg aktiv, hatte Steeg im Sommer 2019 den Sprung zum TTC Altena gewagt. Zwischenzeitlich war sogar ein Umzug nach Altena erwogen worden, hatte sich Steeg erfolgreich auf einen Ausbildungsplatz in der Burgstadt beworben, wodurch ein längerfristiges Engagement beim TTC möglich geworden wäre. Nun aber hat er sich dafür entschieden, es nicht bei der mittleren Reife bewenden zu lassen, sondern die Schule bis zum Abi fortzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare