1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Testspiel-Änderungen: RWL nach Schwerte, RWL II doch nicht nach Altena

Erstellt:

Von: Thomas Machatzke

Kommentare

Fußballer im Zweikampf
Die Reserve von Rot-Weiß Lüdenscheid spielt nun am Sonntagmittag doch nicht beim FC Altena 69. © Thomas Machatzke

Das Testspiel von Rot-Weiß Lüdenscheid II beim FC Altena 69 findet nun doch nicht statt am Sonntag, dafür hat das Landesliga-Team mit dem VfL Schwerte kurzfristig einen neuen Gegner gefunden.

Lüdenscheid – Für Rot-Weiß Lüdenscheid und seine 1. und 2. Mannschaften ergaben sich am Samstag kurzfristig gleich zwei Änderungen für das Testspiel-Wochenende. Das Landesliga-Team spielt wider Erwarten nun doch, die Kreisliga-A-Reserve dagegen spielt – ebenfalls wider Erwarten – nicht.

Eigentlich hatten die Landesliga-Kicker vom Nattenberg am Sonntag gegen den Bezirksligisten ASSV Letmathe antreten wollen. Weil der ASSV bereits vor zehn Tagen das Spiel abgesagt hatte, fand man danach vor einer Woche Ersatz mit dem ambitionierten A-Kreisligisten VfB Altena.

Doch nach der Unwetter-Katastrophe, die die Burgstadt Altena ganz besonders schlimm getroffen hat, wurde auch diese Partie wieder vom Plan genommen. Die VfB-Kicker werden in ihrer Stadt beim Aufräumen gebraucht.

RWL nach Schwerte, RWL II doch nicht nach Altena

RWL-Co-Trainer Ümit Dilmen, der im Moment aufgrund des Urlaubs von Cheftrainer Bayram Celik die Verantwortung hat, hat nun aber doch einen Gegner gefunden. So tritt Rot-Weiß am Sonntag um 15 Uhr beim Staffel-8-Bezirksligisten VfL Schwerte an. Gespielt wird am Schützenhof. Mit dem VfL haben die Rot-Weißen eine gemeinsame Vergangenheit in der Verbandsliga. Das ist allerdings lange her.

Anders als geplant tritt die RWL-Reserve am Sonntagmittag nicht beim C-Ligisten FC Altena 69 an. Die beiden Teams haben gemeinsam entschieden, dass dieses Spiel mit einer Anfahrt mitten durchs vom Hochwasser betroffene Gebiet doch nicht stattfinden soll. Bis zum Freitagabend hatte der FC 69 um Trainer Mirco Glörfeld noch am Testspielplan festgehalten.

„Ich denke, dass alle Kraft und Unterstützung der Fußballer des FC Altena 69 nun in die Stadt und zu den leidenden Leuten fließen sollte“, sagt RWL-II-Coach Ali Yigit, „es ist nicht der Zeitpunkt, um dort ein Testspiel zu bestreiten. Aber wir wollen die Partie später in der Vorbereitung, wenn es besser passen sollte, gerne noch nachholen.“

Auch interessant

Kommentare