LTV 99 steht vor Endspiel gegen TC Brackwede

+
Der an Position eins gesetzte Alexandre Tsuchiya (LTV 99) trifft heute mit seinen Teamkameraden auf den TC Brackwede – ein Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt.

Lüdenscheid - Die Tennis-Herren des LTV 99 erwartet am Donnerstag auf heimischer Anlage am Stadtpark ein Endspiel um den Klassenerhalt in der Tennis-Westfalenliga. Die Weichen werden vorentscheidend auf Klassenerhalt oder Abstieg gestellt, denn mit dem TC Brackwede reist der ärgste Konkurrent um den Ligaerhalt an.

Von Emanuel Holz

Die Gäste liegen derzeit auf Platz sechs (von sieben), haben bisher alle drei Spiele verloren und dabei nur drei Matches für sich entschieden. Die Gastgeber stehen auf dem ersten Nichtabstiegsplatz (5.) und gehen mit dem Rückenwind des ersten Saisonsiegs in das Abstiegs-Duell (3:6 beim 1. TC Hiltrup). LTV-Kapitän Dino Jablonski sieht die Vorteile auf Seiten der Gastgeber, stellt aber klar: „Gewinnen wir, sind wir ziemlich sicher gerettet. Verlieren wir, sind wir ganz sicher weg. Es geht um jeden Punkt.Wir müssen unser bestes Tennis zeigen.“ Vertrauen kann der Kapitän im „alles oder nichts-Spiel“ auf die selbe Aufstellung wie beim Premieren-Sieg. Mit Maximilian Drüppel wird erneut ein siebter Spieler im Aufgebot stehen, der, wie in der Vorwoche, Robin Sanz im Doppel ersetzen und an der Seite von Kevin Noordermeer aufschlagen wird. „Max kann sich am Spieltag voll auf das Doppel konzentrieren und ist körperlich frischer als seine Gegner, die dann vielleicht nicht mehr so schnell laufen“, meint Jablonski, der zuletzt mit seinen Leistungen im Einzel haderte und sich „steigern“ muss. „Das wird richtig schwer für mich“, meint Jablonski (Position 4) im Hinblick auf seinen Gegner Valentin Günther, sieht an den anderen Positionen aber den LTV im Vorteil.

In Anbetracht der unsicheren Wetterlage könnte das Spiel in die Halle am Wehberg verlegt werden: „Ich hoffe, dass wir das über die Wupper kriegen, am liebsten draußen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare