Max Drüppel vor der Saisonpremiere

+
Dino Jablonski bekommt es am Sonntag in Dortmund voraussichtlich mit dem aufstrebenden Hansa-Talent Marco Neubau zu tun. Keine leichte Aufgabe für den Kapitän des Lüdenscheider TV von 1899.

Lüdenscheid - Im Dortmunder Stadtteil Wellinghofen wartet am Sonntag um 10 Uhr die zweite Aufgabe der Saison auf das Westfalenliga-Team des Lüdenscheider TV von 1899. Das Sextett um Kapitän Dino Jablonski ist auf der Anlage an der Baststraße beim TSC Hansa Dortmund zu Gast. Eine schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe.

Von Thomas Machatzke

„Ich denke, es wird wieder 5:4 ausgehen“, sagt Jablonski, der wie zuletzt gegen Südpark Bochum mit einem engen Match rechnet, „ich hoffe, diesmal zu unseren Gunsten.“ Die 4:5-Heimniederlage gegen das routinierte Bochumer Team nach fünf Niederlagen im Match-Tiebreak – es war der denkbar unglücklichste Saisonstart für die Bergstädter, die nun umso mehr vor dem Heimspiel gegen den Liga-Topfavoriten aus Versmold das ersten Erfolgserlebnis feiern wollen.

Ins Team rückt nach seiner Rückkehr aus den USA Max Drüppel. Er dürfte es an Position zwei gegen den Spanier Marc Fornell-Mestres schwer haben, doch die übrigen Einzel sind mindestens offen, wenn nicht gar in Teilen vorteilhaft für den Gast. Der Brasilianer Fabricio Neis wird im Spitzeneinzel auf den Schweden Isak Arvidsson treffen. Rogier Wassen geht als Favorit ins Duell mit dem aus Usbekistan stammenden Deutschen Igor Rivchin. Dahinter trifft der LTV-Niederländer Kevin Noordermeer auf Mischa-Nikolai Nowicki, Dino Jablonski auf den aufstrebenden Marco Neubau und Robin Sanz wahrscheinlich auf den erfahrenen Sven Bendlin.

Dortmunder mit knappem Startsieg

In dieser Besetzung jedenfalls gewannen die Dortmunder ihr Auftaktmatch beim TC Rechen Bochum 5:4 – nach zwei Drei-Satz-Siegen und einer 4:2-Führung nach den Einzeln. Ein guter Auftakt, allerdings gegen eines der Teams, die am Ende des Klassements erwartet werden. Dem LTV 99 muss das keine Angst machen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare