Jugendarbeit am Stadtpark trägt weiter Früchte

+
Freut sich über die Anerkennung für die gute Jugendarbeit des LTV 99: Jugendwartin Ute Volz.

Lüdenscheid -  Eine Mannschaft mehr als in der Sommersaison 2013 wird der Lüdenscheider Tennis-Verein von 1899 am Stadtpark in diesem Jahr an den Start bringen: 22 Teams hat der Traditionsverein für die Meisterschaft gemeldet. Beim Nachwuchs startet der LTV 99 dabei sogar unter anderem in der neuen U18-Westfalenliga.

Von Thomas Machatzke

Es ist eine Auszeichnung für den Klub, die gewiss auch mit dem Gewinn der U15-Westfalenmeisterschaft im vergangenen Herbst zusammenhängt. Die Trainingsarbeit von Marc Gummersbach und seinem Trainerteam trägt somit weiter Früchte.

Für diese neue U18-Spielklasse auf Westfalenebene waren Bewerbungen notwendig. Der LTV 99 bewarb sich und ist nun einer von sieben Vereinen in dieser Klasse. Die Gegner sind der TuS Ickern, der TC Blau-Weiß Halle, der TC Parkhaus Wanne-Eickel, der Hagener TC Blau-Gold, der TC Herford und der TV Feldmark Dorsten. Einen Spielplan gibt es noch nicht, wohl aber ein Team, mit dem der Klub die Herausforderung angehen will: Der Iserlohner Robin Sanz führt die U18 des LTV 99 an. Dazu kommen Ludger und Lennart Fastabend sowie als zweiter U15-Akteur Kaspar Volz.

Jugendwartin Ute Volz darf nicht nur deshalb der neuen Saison interessiert entgegenblicken. Elf Jugendteams werden in der Sommersaison in den verschiedenen Altersklassen auf Punktejagd gehen. Das sind genauso viele wie im Jahr 2013. Allerdings waren 2013 nur drei Mannschaften überkreislich aktiv. Diesmal ging die Zahl der auf Kreisebene aktiven Mannschaften von acht auf sechs zurück. Vier LTV-Jugend-Vertretungen spielen auf Südwestfalenebene, und eben die U18 im Verband.

Elf Senioren-Teams gehen an den Start

Im Seniorenbereich schickt der Klub vom Stadtpark ebenfalls elf Teams ins Rennen. Das Aushängeschild ist die erste Herren-Mannschaft in der Westfalenliga (wir berichteten), für die die Saison bereits am 4. Mai mit dem Auswärtsspiel in Versmold beginnt. Das Jablonski-Team ist im Erwachsenen-Bereich inzwischen die einzige Mannschaft des LTV 99 auf Ebene des Westfälischen Tennis-Verbandes. Die im vergangenen Jahr noch auf Verbandsebene aktive Herren-55-Mannschaft wurde zurückgezogen – hier hatten sich zwei Spieler in Richtung TuRa Eggenscheid verabschiedet.

An Stelle der Herren 55 hat der Klub nun ein Herren-60-Team gemeldet, das aber natürlich nicht so hochklassig eingestuft worden ist wie bislang die Herren 55. Neu gemeldet hat der LTV 99 die Damen 30 II. So sind auch im Erwachsenen-Bereich elf Mannschaften am Start – ein Plus von einem Team. Stolz ist der Verein zudem darauf, dass von diesen elf Erwachsenen-Teams inzwischen kein einziges mehr auf Kreisebene aktiv ist. Mit Spannung dürfte zudem zu verfolgen sein, wie sich die zweite Herren-Mannschaft in der Südwestfalenliga schlägt. Aufgewertet mit zahlreichen Gast- und College-Spielern ist dem Team eine sehr gute Rolle zuzutrauen. Wenn es gar zum ganz großen Coup reichen würde – dann könnte es sein, dass der Klub 2015 erstmals eine Herren II-Mannschaft in der Verbandsliga stellen würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare