1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Sauerland-Open mit Glamour-Faktor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Machatzke

Kommentare

Tennis: Sauerland-Open Daniel Altmaier
Daniel Altmaier beim Finalsieg 2021 gegen Nicolas Jarry: Die Sauerland-Open als „Sprungbrett“ auf dem Weg nach oben. © Thomas Machatzke

Große Ereignisse werfen ihre Schatten schon weit voraus, auch und gerade in der Tennisszene. Im Falle der Platzmann-Sauerland-Open, dem ATP-Challenger-Turnier auf der Anlage des Lüdenscheider TV von 1899, sind es dieser Tage die Schatten zweier Größen aus dem Showgeschäft: Das Schauspieler-Ehepaar Anna Loos und Jan Josef Liefers wird den Lüdenscheider Stadtpark besuchen.

Lüdenscheid - Liefers kommt, um mit seiner Band „Radio Doria“ am Turnierfreitag ein Konzert auf der Anlage zu geben. Dabei sollen für seine Stiftung „Bewegt Euch“ Spenden gesammelt werden. Damit ist der Promi-Faktor fürs Turnier wieder gesichert, bei der Premiere im vergangenen August hatte man am Finaltag Oliver Pocher und den Schauspieler Mark Keller beim Promi-Tennis-Match präsentiert.

„Es war uns ein großes Anliegen, den Fans auch neben dem Court ein abwechslungsreiches Angebot zu bieten. Hierfür danken wir ganz besonders unserem Partner Hygiene Circle für den Kontakt. Neben dem Konzert werden wir daher auch noch weitere Ideen umsetzen“, wird Turnierdirektor Rogier Wassen in einer offiziellen Mitteilung des Veranstalters zitiert.

Parallel zum Wimbledon-Grand-Slam

Die Sauerland-Open finden in diesem Jahr parallel zum Wimbledon-Grand-Slam-Turnier im Zeitraum vom 26. Juni bis zum 3. Juli statt. Es ist die zweite Ausgabe des Turniers. „Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr freuen wir uns sehr über Planungssicherheit. Unsere Sponsoren haben bereits frühzeitig nach der ersten Ausgabe eine weitere Zusammenarbeit signalisiert“, wird Rogier Wassen weiter zitiert.

Welche Tennisspieler das Feld anführen werden, steht dieser Tage natürlich noch nicht fest. Premierensieger Daniel Altmaier, der im August am Stadtpark im Finale gegen den Chilenen Nicolas Jarry in drei Sätzen triumphierte, hat seit seinem Sieg in Lüdenscheid einen weiteren Aufschwung in der Weltrangliste hingelegt. Zuletzt durfte er bei den Australian Open in Melbourne sogar in der 1. Runde gegen Olympiasieger Alexander Zwerev antreten und zwang die deutsche Nummer eins bei seiner Drei-Satz-Niederlage immerhin zweimal in den Tiebreak.

„Turnier ein herausragendes Sprungbrett“

Wassen: „Diese Entwicklung zeigt, welch herausragendes Sprungbrett unser Turnier ist, um sich langfristig unter den ersten 100 besten Tennisspielern zu etablieren. Auch in diesem Jahr werden wir ein breites Feld aus aufstrebenden Talenten und gestandenen Tourspielern begrüßen dürfen.“

Das komplette Teilnehmerfeld wird zwar erst kurz vor dem Turnierstart feststehen. Erste Spieler will der Veranstalter aber wie schon im vergangenen Jahr bereits in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Auch zum Ticketvorverkauf für die zweite Auflage soll es in den kommenden Wochen erste Informationen geben.

Auch interessant

Kommentare