Früherer Termin lockt deutlich mehr Teilnehmer

Viel zu tun hatte der Tennis-Nachwuchs am Wochenende. Immerhin lautet eines der Ziele des „Rewe-Cup on Tour“, den Kindern möglichst viel Spielpraxis zu verschaffen.

Lüdenscheid -  Einen gelungenen Start legte am Wochenende der „Rewe-Cup on Tour 2013“ hin. Beim Auftaktturnier auf der Anlage des LTV 99 am Lüdenscheider Stadtpark nahmen 51 Jungen und Mädchen an zwei Tagen an den Turnieren der unterschiedlichen Altersklassen teil.

Damit verdoppelte sich die Zahl der Teilnehmer im Vergleich zum Vorjahr fast. „Wir freuen uns sehr, dass das Interesse in diesem Jahr deutlich gestiegen ist. Ein Vorteil dabei war sicher, dass der Termin zu Beginn der Ferien und nicht mehr mittendrin ist“, erklärte Monika Bloch-Schiepek, die auf Seiten des LTV 99 für die Organisation verantwortlich war.

Und damit alle Teilnehmer auch möglichst viele Spiele an beiden Turniertagen absolvieren konnten, gab es neben Hin- und Rückrunden in einzelnen Konkurrenzen bei den K.o.-Runden auch Haupt- und Nebenrunden. Die größte Konkurrenz des Wochenendes stellte dabei mit der Wilson-Midcourt-Tour ein separates Turnier, das bereits seit Juni durch NRW tourt, innerhalb des „Rewe-Cup on Tour“. Bei der Midcourt-Tour der U10 qualifizieren sich nach den Vorrundenturnier die jeweils besten sechs Jungen und Mädchen der Gesamtwertung für ein gesondertes Endrundenturnier.

Beim Halt in Lüdenscheid war besonders die Gruppe der U10-Junioren sehr stark vertreten, so dass vor den K.o.-Runden erst eine Vorrunde mit fünf Gruppen ausgespielt wurde. Trotz starker Konkurrenz schlugen sich die heimischen Starter dabei durchaus beachtlich. Mit Moritz Pieper, Tim Schiepek und Mika Jung (LTV 99) schafften es sogar drei Lokalmatadoren ins Halbfinale der Hauptrunde. Den Sieg sicherte sich am Ende Pieper durch ein 4:6, 6:4 und 10:2 im Finale gegen Schiepek. Den dritten Rang sicherte sich mit Jung der dritte Lüdenscheider bei seinem „Heimspiel“ durch ein 3:6, 6:3 und 11:9 im Spiel um Platz drei gegen Lukas Jochim vom TC RW Geseke.

Erol Centidas gewinnt das Anfängerturnier

Mit vier Vorrundengruppen und einer Hauptrunde fand unterdessen das U10-Turnier für Anfänger beim Rewe-Cup statt. Mit Erol Centidas (TuS Neuenrade) belegte ein heimischer Starter einen guten zweiten Rang in der Endabrechnung der Hauptrunde hinter Sieger Max Bussemas (TC GW Paderborn). In der Nebenrunde der U10-Anfänger schaffte es Nicolas Unger vom TuS Oeckinghausen auf den dritten Rang, nachdem er gegen die beiden vor ihm platzierten Niklas-Martin Walter (TC Lütringhausen) und Henry Neubert (TC GW Dünschede) verlor.

Am Sonntagnachmittag, nach dem Ende aller Spiele, stand dann noch die große Siegerehrung auf dem Plan. Neben einer Urkunde erhielten die jeweils ersten Drei jeder Konkurrenz neben einem Pokal auch Sachpreise in Form von Tennisausrüstung oder überdimensionalen Tennisbällen. „Es war eine durchweg gelungene Veranstaltung, bei der alles reibungslos gelaufen ist“, fiel das Fazit von Martina Bloch-Schiepek am Ende eines langen Tennis-Wochenendes am Stadtpark durchweg positiv aus.

Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare