Vorfreude auf den Höllmecke-Cup

+
Tobias Schneider vom TuS Neuenrade leitet zusammen mit dem Werdohler Carsten Hoffmann das Turnier.

Werdohl/Neuenrade - Bist du bereit? Diese Frage ziert den Kopf eines Plakats, mit dem der Tennisclub Werdohl und die Tennis-Abteilung des TuS Neuenrade auf die Premiere eines gemeinsames Leistungsklassen-Turniers hinweisen.

Am Samstag, 4. August, findet auf den Anlagen an der Ütterlingser Straße in Werdohl und Im Glocken in Neuenrade der Höllmecke-Cup 2018 statt. „Wir haben uns inspirieren lassen von anderen Veranstaltungen“, betont Sebastian Bobitka vom TC Werdohl, „viele unserer Mitglieder nehmen an Leistungsklassen-Turnieren teil. Da entstand die Idee, ein eigenes Turnier auszurichten“.

Gesagt, getan: Zusammen mit dem Nachbarverein TuS Neuenrade richten die Werdohler am 4. August ab 9 Uhr den Höllmecke-Cup aus, bei dem es sich um ein Eintages-Turnier handelt. Gespielt wird in drei Konkurrenzen – und zwar Herren 30, Herren 40 und Herren 50 (jeweils LK 10 bis 23). „Es wird im Spiralsystem gespielt. Das heißt, dass die Teilnehmer gegen direkte Leistungsklassen-Nachbarn spielen. Jeder Teilnehmer bestreitet dann zwei Spiele“, verdeutlicht Sebastian Bobitka, bei dem die Vorfreude auf diese Veranstaltung deutlich herauszuhören ist.

Ein möglicher dritter Satz wird beim Höllmecke-Cup im Tiebreak entschieden, die Turnierleitung obliegt Tobias Schneider (Neuenrade) und Carsten Hoffmann (Werdohl). Das Nenngeld beträgt 30 Euro inklusive der DTB-Turnierspielergebühr und ist vor Ort in bar zu entrichten. Meldeschluss ist am 26. Juli um Mitternacht, die Auslosung erfolgt am Freitag, 27. Juli, ab 18 Uhr im Vereinsheim des TC Werdohl.

Die Veranstalter hoffen nun auf ein starkes Teilnehmerfeld, möglichst viele Zuschauer auf beiden Anlagen und natürlich auf gutes Wetter. Anmeldungen sind möglich über den Turnierkalender auf der Internetplattform mybigpoint oder auch per E-Mail an info@tus-neuenrade-tennis.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.