Tennis-Südwestfalenliga

LTV 99 im September ungeschlagen ins Aufstiegsendspiel

+
Der LTV-Meisterkader: (hinten von links) Tim Schiepek, Florian Wallmeier, Ludger Fastabend, Lennart Fastabend, Sascha Schiepek, (vorne von links) Moritz Pieper, Gustav Meyer und Ben Pfeiffer.

Lüdenscheid – Der Lüdenscheider TV von 1899 hat die Saison in der Herren-Südwestfalenliga makellos abgeschlossen. Im letzten Saisonspiel am Sonntag beim TC Brilon gewann die Mannschaft um Kapitän Lennart Fastabend 8:1.

Es war ein Ausklang, bei dem die weite Anreise und die Hitze die größten Herausforderungen waren. Sportlich hatte man den punktlosen Tabellenletzten aus dem Hochsauerland klar im Griff. Ben Pfeiffer (6:2, 6:4 gegen den Tschechen Lukas Pour), Florian Wallmeier (6:1, 6:1 gegen Niklas Kräling) und Gustav Meyer (6:2, 6:0 gegen Wilhelm Günther) sorgten im Schnelldurchgang für eine 3:0-Führung nach den ersten Einzeln. 

Das Spitzeneinzel ging nach dem 6:3, 1:0 durch Aufgabe seines Gegners Kai Foerster an Ludger Fastabend. Lennart Fastabend (6:2, 6:2 gegen Stefan Elias) und Youngster Moritz Pieper (6:1, 6:1 gegen Nik Föckeler) gaben auch keinen Satz ab. So stand es nach den Einzeln 6:0 (12:0 Sätze) für den Gast. Auf die Austragung der Doppel verzichteten beide Seiten angesichts des Wetters und der gefallenen Entscheidung. So kamen die Gastgeber kampflos zum Ehrenpunkt. 

Der LTV 99 hat damit nun zwar die Südwestfalenliga-Staffel 40 mit 4:0 Spielen souverän gewonnen, doch die Aufstiegsfrage entscheidet sich erst am 15. September. Dann treffen die Lüdenscheider in einem Aufstiegsendspiel auf den Sieger der Nachbarstaffel 39. Hier lieferten sich der TC Rot-Weiß Hagen und der TC Iserlohn III am Sonntag in der Bredelle einen großen Kampf um den Gruppensieg. 3:3 stand es nach den Einzeln. Am Ende setzte sich der langjährige Bundesligist aus Hagen hauchdünn mit 5:4 durch. So ist nun der Weg frei für ein echtes Endspiel zwischen Hagen und Lüdenscheid. Ein Sieg würde für den LTV von 1899 die direkte Rückkehr in die Verbandsliga bedeuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare