Titeljubel bei Laurenz Krafft vom TV Berkenbaum

Paul Schulte (rechts) vom LTV 99 musste sich bei den U 14-Junioren nur im Finale gegen den neuen Kreismeister Maximilian Kamp vom TC Iserlohn geschlagen geben. Foto: Baankreis

LÜDENSCHEID -  Bereits kurz nach Beginn des zweiten Turnierwochenendes stand bei den Tennis-Hallenkreismeisterschaften des Nachwuchses am Samstag mit Laurenz Krafft der dritte Kreismeister des Jahres fest.

Der Nachwuchsspieler vom TV Berkenbaum schaffte es, sich durch seinen Erfolg bei den U 8-Junioren den ersten Titel des Wochenendes und den zweiten insgesamt für den Südkreis zu sichern. Dafür reichte Laurenz Krafft aber schon ein einziger Sieg beim 15:5 und 15:7 gegen Phillip Spieß (TC Halver 1960) in seiner Konkurrenz, nachdem die übrigen Teilnehmer Ben Pudwel (TC Menden) und Ben Krone (TV Berkenbaum) nicht im Tenniszentrum Wehberg in Lüdenscheid angetreten waren.

Paul Schulte unterliegt im Finale der U 14

Deutlich mehr Arbeit auf dem Weg zum Titel hatte der zweite Kreismeister des Wochenendes, Maximilian Kamp vom TC Iserlohn bei den U 14-Junioren. Im Finale setzte sich Kamp 6:2 und 6:2 gegen Paul Schulte vom LTV 99 durch. Schulte hatte zuvor in einem spannenden Halbfinale Leon Alberts vom VfL Platte Heide in drei Sätzen 6:3, 4:6 und 6:0 ausgeschaltet, bevor er im Endspiel dem an Nummer eins gesetzten Kamp klar unterlag.

Nicht über das Halbfinale hinaus kam derweil Noah Müschenborn von TuRa Eggenscheid. In der Vorschlussrunde der U 16-Junioren musste sich Müschenborn, der als einziger Teilnehmer aus dem märkischen Südkreis den Einzug ins Halbfinale schaffte, Jonas Gödde (TC Lössel-Roden) unerwartet klar 1:6 und 1:6 geschlagen geben.

Einen Vizetitel sicherte sich unterdessen Ann-Sophie Behr vom TV Berkenbaum. Bei den U 12-Juniorinnen musste sich Behr nach dem Halbfinalsieg gegen Eva Hablowetz (TC Halver 1960), die am Ende Vierte wurde, im Endspiel Alisea Bauerdick (TC Menden) geschlagen geben.

Herrmann und Menshen schaffen es ins Endspiel

Den Finaleinzug schafften derweil Gina Herrmann (TV Plettenberg) und Nele Menshen (TuS Neuenrade) bei den U 14-Juniorinnen. Während Herrmann zunächst im Viertelfinale in zwei Sätzen gegen Lynn Greis (TuS Oeckinghausen) gewann und beim 6:1 und 6:2 im Halbfinale gegen Maria Spies (TC Iserlohn) ebenfalls leichtes Spiel hatte, musste ihre Finalgegnerin mehr arbeiten. Im Viertelfinale drehte Menshen das Spiel gegen Kim-Eileen Schwarz (TC Iserlohn) nach 2:6 im ersten Satz durch ein 6:3 und 7:6, bevor das Semifinale ähnlich spannend verlief. Aber wie schon kurz zuvor behielt Nele Menshen auch hier in drei Sätzen gegen Thea Kovacevic (TC Halver 1960) die Oberhand.

Wesley Baankreis

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare