Tennis-Kreismeisterschaft (Jugend)

Luis Cordt (LTV 99) dominiert auch die zwei Jahre ältere Gegnerschaft

+
U12-Kreismeister: Luis Cordt.

Hagen/Menden – Die erste Woche nach den Sommerferien nutzte der neue Tenniskreis Märkischer Kreis/Hagen, um beim Nachwuchs die Kreismeisterinnen und Kreismeister zu ermitteln. Die Talente aus dem märkischen Südkreis waren bei den Titelkämpfen in der Hagener Bredelle (Altersklassen U12 und U14) sowie auf der Anlage in Platte Heide (Altersklassen U16 und U18) überaus erfolgreich – vier der acht Titel gingen in den Südkreis.

Im Turnier der U12-Jungen war Luis Cordt vom Lüdenscheider TV von 1899 nicht gesetzt – Cordt gehört dem U10-Jahrgang an und traf in der Bredelle auf zwei Jahre ältere Gegner. Gegen die allerdings hatte er allesamt keine Mühe, gab keinen einzigen Satz im Turnier ab und gewann auch das Finale gegen den topgesetzten Johannes Könning (TC Halden 2000) deutlich 6:1, 6:1. Für Johann Predeek (TC Hönnetal Balve) und Benjamin Gombel (LTV 99) war nach einem Sieg und einer Niederlage jeweils im Viertfinale Endstation. 

In der U14-Klasse der Jungen wurde Erol Cetindas (TuS Neuenrade) seiner Favoritenrolle als Setzlistenerster gerecht – allerdings im Finale erst durch Aufgabe seines Gegners: Den ersten Satz hatte der Neuenrader 4:6 gegen Colin Drees (TC Hönnetal Balve) verloren, beim 2:1 für Cetindas in Durchgang zwei gab Drees verletzt auf. Drees hatte zuvor im Halbfinale den an zwei gesetzten Altenaer Mika Kreisel (TC Hönnetal Balve) 7:6, 1:6 und 10:8 niedergerungen. Tom Schulte vom LTV 99 schied direkt im Achtelfinale aus. 

Thilo Lorenz (TC Iserlohn) holte sich den Titel der U16-Jungen durch ein 6:1, 6:4 im Finale gegen Vincent Schütt (TC Iserlohn). Schütt hatte im Viertelfinale den an zwei gesetzten Paul Schmoll (LTC Augustenthal) 6:4, 6:4 bezwungen und im Halbfinale Max Pieper (TC Halver) 6:1, 4:6, 10:7 ausgeschaltet. Für Jakob Piepenstock (LTC 99) war im Viertelfinale gegen Max Pieper Endstation gewesen. 

Lynn Greis gewinnt bei den U18-Mädchen

Nichts anbrennen ließ Niklas Heising vom TC Halver im Finale der U18-Jungen, er behielt beim 6:1 und 6:2 gegen Lokalmatador Leon Alberts (Platte-Heide) klar die Oberhand. Henry Jungnitsch (LTC Augustenthal) hatte als zweiter Südkreis-Starter im Halbfinale gegen Leon Alberts beim 6:7, 2:6 die Segel streichen müssen. Die Mädchenfelder waren deutlich übersichtlicher als die der Jungen. In der U12 startete keine Teilnehmerin aus dem märkischen Südkreis. Hier siegte die topgesetzte Louisa Mense aus Menden. 

Die U14-Klasse spielte angesichts von nur drei Starterinnen ein Turnier nach dem Modus „jeder gegen jeden“, das Chiara Wittenkemper aus Schwerte für sich entschied. In der weiblichen U16 reichte es bei neun Teilnehmerinnen für ein Turnier nach dem K.o.-System: Die topgesetzte Julia Schilling vom TC Hönnetal Balve trat nicht an. Im Finale standen sich Ann-Sophie Behr (TC Halver) und Karla Wernig (TC Iserlohn) gegenüber – die Partie ging 6:4, 6:3 an Wernig. Die für den TC Iserlohn spielende Lüdenscheiderin Tijana Petrovic war im Halbfinale an Wernig gescheitert. 

Einzige Kreismeisterin aus dem märkischen Südkreis war bei den Mädchen somit Lynn Greis vom TC Halver. In der U18-Konkurrenz mit vier Spielerinnen gewann sie ihre Spiele allesamt in zwei Sätzen und verwies Franziska Hoffmann aus Schwerte auf den zweiten Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare