Tennis: Hallenkreismeisterschaft

Titelfreude beim LTV 99

Paul Cornelius (vorne, links) und Moritz Pieper (hinten, links) holten bei den Nachwuchs-Kreismeisterschaften zwei von insgesamt vier Titeln für den LTV 99.

Kreisgebiet - Die Winterzeit ist für den Tennisnachwuchs immer auch die Zeit der Hallenkreismeisterschaften. So auch in diesem Jahr.

Wie gewohnt suchten die Jungen und Mädchen aus dem Märkischen Kreis ihre Titelträger jedoch nicht. Statt in Schalksmühle in Eigenregie, fanden die Kreismeisterschaften in diesem Jahr erstmals gemeinsam mit dem Tenniskreis Hagen in Schwerte statt.

Durch die Zusammenlegung war die Teilnehmerzahl und damit auch die Konkurrenz für die heimische Jugend größer als in den vergangenen Jahren, als besonders in den jüngsten Altersklassen erhebliche Probleme bestanden. Erfolgreich waren die Starter aus dem Südkreis aber dennoch mit gleich mehreren Titeln. 

In der Konkurrenz U14-Junioren sicherte sich Moritz Pieper vom LTV 99 den Titel. Nachdem er in den ersten drei Runden keinen Punkt abgegeben hatte, siegte er auch im Endspiel vergleichsweise klar. Im Finale gegen Mika Kreisel vom TC Hütte Altena, der zuvor vor allem beim Halbfinalsieg in drei Sätzen gegen den späteren Dritten Thilo Lorenz (TC Iserlohn) Mühe hatte, setzte sich Pieper 6:1 und 6:2 durch. 

Einen weiteren Kreismeistertitel für den Nachwuchs vom Lüdenscheider Stadtpark gab es durch Paul Cornelius. Bei den Jungen der U16 setzte sich der an Nummer zwei gesetzte Cornelius im Endspiel 6:2 und 6:0 gegen den Überraschungsfinalisten Finn Meierling (Hagener TC BG) klar durch. Dritter wurde Fynn Keller vom TC Hennen. Komplettiert wurde die Erfolgsbilanz des LTV 99 durch Luis Cordt und Ariane Paulus. 

Im „Orange Cup“, der Kreismeisterschaft der U9-Junioren, siegte Cordt nach Platz eins in der Vorrundengruppe 2 im Endspiel gegen Matti Jürgensmann (TC SG Hagen) 6:2 und 6:2. Bei den Mädchen der U9 behauptete sich unterdessen Ariane Paulus mit einer makellosen Bilanz in der Vierergruppe, in der ansonsten nur Aktive aus Schwerte an den Start gingen. 

Abgerundet wurde die Titelbilanz der heimischen Nachwuchskräfte durch Colin Drees (TC Hönnetal). Bei den U12-Junioren kämpfte sich der an Nummer zwei gesetzte Drees nach lockeren Auftaktsiegen zunächst durch einen umkämpften Drei-Satz-Sieg im Halbfinale gegen Alex Wolf (TC RW Schwerte) ins Endspiel. Dort verlief das Duell mit dem an Nummer eins gesetzten Max Wolf (TC RW Schwerte) ebenfalls lange offen, bis Drees im Match-Tiebreak entscheidend davon zog und durch das 10:4 den Titelgewinn perfekt machte. 

Bei den Mädchen der U12 schafften Joleen Sander (MTC Schalksmühle) und Mara Hafenrichter (LTV 99) den Einzug ins Halbfinale. Während Sander in zwei Sätzen Katharina Hoffmann (TC RW Schwerte) unterlag, musste sich Hafenrichter der späteren Kreismeisterin Louisa Mense (TC Menden) ebenfalls in zwei Sätzen geschlagen geben. Das Spiel um Platz drei entschied Hafenrichter im direkten Duell 6:0 und 6:0 gegen Sander für sich. 

Einen dritten Rang verbuchte derweil Tijana Petrovic (TuRa Eggenscheid) bei den U14-Juniorinnen. Nach der unglücklichen Halbfinal-Niederlage gegen die spätere Kreismeisterin Anja Menn (TC RW Hagen), die sich erst im Match-Tiebreak 11:9 durchsetzte, gewann Petrovic das Spiel um Platz drei deutlich 6:1 und 6:0 gegen Anne Valeria Herud (TC RW Hagen). Rang drei erreichte bei den U16-Juniorinnen auch Jil Hellerforth (TC Halver). 

Nach dem unerwarteten Aus im Halbfinale gegen die spätere Titelträgerin Karla Wernig (TC Iserlohn) ging der dritte Platz kampflos an die an Zwei gesetzte Hellerforth, da Carla Seibel (TC RW Schwerte) nicht antrat. Nur knapp den Einzug in die Endrunde der U18-Juniorinnen verpasste unterdessen Lilian Voth (MTC Schalksmühle).

In der Vorrundengruppe A hatte Voth bereits den ersten Satz gegen die spätere Gruppensiegerin Anna Könning (Hagener TC BG) gewonnen, bevor die Partie mit einem 2:6 und 7:10 noch kippte. Somit zog Könning statt Voth ins Endspiel ein, wo sie jedoch Marie Staar (Hagener TC BG) unterlag. 

Gänzlich ohne heimische Beteiligung verlief die Konkurrenz der U18-Junioren, bei denen sich Robin Alberts (VfL Platte Heide) durchsetzte. Gleiches galt auch für die U10-Juniorinnen, bei denen Lara Sarcevic (TC RW Schwerte) triumphierte, sowie der U8 mit Maja Abraham (TC Halden) als Siegerin. bb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare