Tennis-Camp ist freundschaftlich aufgeteilt

+
17 Mädchen und Jungen nehmen auf der Anlage am Nattenberg am Ferien-Camp der Tennisschule von Benjamin Schmoll teil.

Lüdenscheid -  Der Zusammenschluss der Tennisvereine LTC 70 und TV Augustenthal ist beim Tennis-Ferien-Camp am Nattenberg gelebte Realität. Zu gleichen Teilen aus den beiden Vereinen kommen die Kinder, die unter der Anleitung von Tennisschulen-Chef Benjamin Schmoll und zweier weiterer Trainer den Umgang mit Schläger und Filzkugel üben.

Von Axel Krüger

Alle Mädchen und Jungen im Alter zwischen sieben und 17 Jahren sind bereits im „weißen Sport“ erfahren, betonte Benjamin Schmoll am Eröffnungstag. Für ihn selbst war es das 20. Ferien-Camp – und der Lüdenscheider ist guter Dinge, auch dieses Mal alle Trainingseinheiten unter freiem Himmel durchzuführen.

Die Aufteilung auf verschiedene Plätze – anders als in der Halle, in der nur ein Court zur Verfügung steht – mit den Trainern Joyce Palliparampil (ehemaliger Oberliga-Spieler des LTV 1899 Am Stadtpark) und Dennis Haase (Coach beim TC Kierspe) kommt der individuellen Arbeit mit den einzelnen Tennis-Schülern zu Gute. In den Vormittagsstunden sind Tennis-Übungen angesagt, ehe Benjamin Schmolls Mutter das Mittagessen serviert. „Es ist fast ein Familienbetrieb“, freut sich Schmoll über die Unterstützung. In der Mittagspause können sich die Kinder und Jugendliche zum Beispiel auch beim Tisch-Kicker austoben, bevor nochmal Tennis-Training und schließlich Konditionstraining anstehen. „Das Konditionstraining ist aber immer Tennis-spezifisch“, betont Schmoll, der für Freitag ein Abschluss-Grillen vorgesehen hat. Ob es auch noch ein Turnier zum Camp-Ende geben wird, soll dann spontan entschieden werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare