Tennis: Erfolgreicher Nachwuchs

MTC-Tennistalent: Ariane Paulus auf der Überholspur

+
Ariane Paulus mit ihrem Trainer Drazen Sajnovic.

Kleines Talent, großer Ehrgeiz: Auf eine erfolgreiche Spielzeit blickt die neunjährige Lüdenscheiderin Ariane Paulus zurück.

Das Tennistalent, das vor rund zwei Jahren vom LTV 99 zum MTC Schalksmühle gewechselt war, spielte sich jüngst sogar in die bundesweite Elite ihrer Altersklasse. Nachdem sie in diesem Jahr im Kreisgebiet und auf Verbandsebene bereits hervorragende Ergebnisse erzielt hatte (zwei erste Plätze bei Bezirksmeisterschaften, zweiter Platz bei den Kreismeisterschaften der U10 in Schwerte), reiste die junge Lüdenscheiderin Anfang August zum Nationalen Deutschen Jüngstenturnier nach Lemgo. 

Und bei dem prestigeträchtigen Nachwuchsturnier verkaufte sich die Bergstädterin durchaus gut: In der Hauptrunde kämpfte sie sich bis ins Viertelfinale vor, scheiterte aber dann knapp an der Wuppertalerin Mette Möcking (6:2, 3:6, 5:10). „Sie hat in den vergangenen zwei Jahren einen enormen Sprung gemacht“, sagt Drazen Sajnovic, Trainer der kleinen Ariane, die aus der erfolgreichen Jugendarbeit des MTC heraussticht. Er weiß auch, worin das Geheimnis für ihren Erfolg liegt: „Ariane ist für ihr Alter sehr konzentriert und ehrgeizig. Außerdem hat sie im vergangenen Jahr ihre Schlagtechnik ziemlich perfektioniert. Das geht schon weit über das hinaus, was in diesem Alter normal ist.“ 

Vier Trainingseinheiten absolviert die junge Tennisspielerin in der Woche. Die junge Schülerin der Grundschule Parkstraße ist auf die Unterstützung von Mutter Agathe und Vater Arek angewiesen – und die bekommt sie auch. „Uns ist aber wichtig, dass die schulischen Leistungen nicht unter dem vielen Training leidet“, betont Arek Paulus und fügt hinzu: „Aber das tut sie momentan ganz sicher nicht.“ Denn ebenso ehrgeizig wie im Tennis ist die junge Ariane auch auf der Schulbank. Auf die Frage, welche Zensuren die Bergstädterin mit nach Hause bringe, antwortet Ariane sichtlich verlegen: „Nur Einsen und Zweien.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare