1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Warm-Up-Fete bis in den Morgen

Erstellt:

Von: Wesley Baankreis

Kommentare

Mehrfacheinsatz bei den MTC/TCH-Open: Heiko Dolle vom MTC Schalksmühle war sowohl im Einzel der Herren 40 als auch an der Seite Stefan Brand im Herren-Doppel 90 gefordert.
Mehrfacheinsatz bei den MTC/TCH-Open: Heiko Dolle vom MTC Schalksmühle war sowohl im Einzel der Herren 40 als auch an der Seite Stefan Brand im Herren-Doppel 90 gefordert. © Baankreis, Wesley

Ein vollgepacktes Programm und die erste große Party seit drei Jahren: Das erste Wochenende bei den MTC/TCH-Open 2022 präsentierte sich in diesem Jahr erstmals seit 2019 wieder mit dem gewohnten Bild.

Halver/Schalksmühle - Einen nicht unerheblichen Anteil daran hatte die Warm-Up-Fete am Freitagabend am Rieker Grund. Nach den ersten drei Turniertagen genossen Teilnehmer und Organisatoren die Möglichkeit, nach den letzten Ballwechseln noch bis in die frühen Morgenstunden hinein den geselligen Teil des großen Tennisturniers zu genießen.

Davor und auch am Tag danach ging es auf den beiden Anlagen des MTC Schalksmühle und TC Halver mit vollem Programm voran. Allerdings blieben die wirklichen Überraschungen in den bisherigen Partien bei den Open aus. Vielmehr waren es zumeist die Favoriten, die sich durchsetzten. Dazu zählte unter anderem das an Vier gesetzte Doppel Janis Müller/Yannis Schulz (TC Volmarstein/SG Dermag), die im Herren-Doppel mit einem zwei Satz-Sieg gegen Niklas Kurz und Fabian Raspe (MTC Schalksmühle) ins Viertelfinale einzogen.

Ebenfalls in die Runde der letzten Acht im Herren-Doppel schaffte es das Vater-Sohn-Duo Benjamin und Paul Schmoll (LTC Augustenthal), die Paul Schulte und Laurin Greis (TC Halver) bezwangen. Schulte gelang unterdessen gemeinsam mit Ann-Sophie Behr (TC Halver) im Mixed der Einzug ins Viertelfinale. Den Sprung ins Achtelfinale im Einzel verpasst hat derweil Hannes Hunecke (TC Halver), der Timo Stracke (LTC Augustenthal) 4:6 und 4:6 unterlag.

Nebenrunden starten bereits am Montag

Zum Auftakt der zweiten Turnierwoche in Carthausen und am Rieker Grund gibt es trotz des Wochenendes und dem Glück mit dem Wetter – so gab es keine einzige Regenunterbrechung oder Regenverschiebung trotz im Vorfeld erwarteter einzelner Schauer – keine Verschnaufpause. Nachdem alle Erstrundenpartien durchgespielt wurden, begann am Sonntag bereits die Auslosung der Nebenrunden. Diese starten damit auch bereits am Montag. Unter anderem stehen die ersten Partien in der Nebenrunde im Herren-Einzel für den sechsten Open-Tag auf dem Plan. Spätestens ab Dienstag und Mittwoch sollen auch alle Konkurrenzen in die Nebenrunden starten.

Auch interessant

Kommentare