Handball, Aufstiegsrunden

Erfreuliche Zwischenbilanz

+
Die C-Junioren der HSV um Moritz Dickopf besiegten die SGSH Dragons deutlich 36:24.

Kreisgebiet – Die Aufstiegsrunde auf Verbandsebene lässt sich gut an für die SGSH Dragons: Mit dem Turniersieg in Minden am Wochenende (wir berichteten) hat die A-Jugend aus Halver und Schalksmühle das Oberliga-Ticket fest gebucht. „Von jetzt an können wir die Favoriten ein bisschen ärgern“, sagt Teambetreuer Carsten Hofmann. Das Ziel ist im Grunde erreicht.

Die Runde ist deshalb allerdings nicht beendet, im Gegenteil: Zur Kür geht es am Samstag nach Ahlen: Sieben Mannschaften aus Westfalen sind noch im Rennen um die A-Jugend-Bundesliga-Plätze. Die SGSH Dragons treffen in Ahlen auf das HLZ Ahlen, die DJK Oespel-Kley und den VfL Eintracht Hagen. Trainer Maciej Dmytruszynski trifft gegen Hagen also auf seine Ex-Trainer aus SGSH-Drittliga-Zeiten, Mathias Grasediek und Axel Meyrich, die inzwischen den Hagener Nachwuchs fördern. Bei den B-Junioren kristallisiert sich der Sieg der HSV Plettenberg/Werdohl in der Runde des Kreises Lenne-Sieg immer mehr heraus. Am Sonntag gewann die HSV 39:10 gegen Eiserfeld – leicht und locker. Ernst wird es fürs Gierse-Team nun erst am ersten Juni-Wochenende, wenn man ein Verbandsturnier um die Oberliga-Qualifikation am Riesei ausrichten darf. Fünf von sechs Teilnehmern kommen dort durch. Es sieht gut aus für die HSV bei den B-Junioren. Die Dragons, die hier am Sonntag 36:23 gegen Olpe gewannen, kämpfen am Sonntag um 13 Uhr beim TuS Ferndorf um den zweiten Platz in der Kreisrunde.

HSV Plettenberg/Werdohl führt das Klassement an

Wie bei den B-Junioren, so ist auch die Hierarchie im Kreis Lenne-Sieg bei den C-Junioren: Die HSV Plettenberg/Werdohl führt das Klassement nach dem 36:24-Kantersieg am Samstag gegen die SGSH Dragons vor dem TuS Ferndorf an. Im letzten Spiel der Kreisrunde treffen die beiden Teams am Samstag um 15 Uhr am Riesei aufeinander. Es geht um Rang eins im Kreis Lenne-Sieg – allerdings haben beide das Ticket für die Oberliga-Vorrunde sicher, das Spiel also ist eigentlich verzichtbar. Die Dragons lassen die Runde gegen Olpe ausklingen. Für beide ist es eine Zwischenstation zu den Verbandsturnieren, in denen es für beide um weitere Plätze für die Oberliga-Vorrunden gehen wird. Abgeschlossen ist die Vorrunde auf Kreisebene auch für die B-Jugend-Mädchen der SGSH Dragons. Sie verkauften sich auch am Wochenende in Hohenlimburg gut, belegten im Sechser-Turnier im Kreis Iserlohn/Arnsberg Rang drei. Die direkten Tickets für die Oberliga-Vorrunde gingen an den Turniersieger HTV Hemer und die HSG Hohenlimburg. Die Dragons-Mädchen spielen auf Verbandsebene in Turnierform um einen Platz in einer überkreislichen Spielklasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare