"Jazz1": So schnell wie noch nie

Bunt, farbenfroh und abwechslungsreich: Das neue Thema der Formation „Jazz1“ steht bereits vor Weihnachten.

Lüdenscheid - Am Samstagabend war Tina Wiek zufrieden, sogar noch ein bisschen zufriedener als zum gleichen Anlass in jüngerer Vergangenheit. Zum einen deshalb, weil am Samstagabend erstmals seit langem das komplette Team der Formation „Jazz1“ des LTV 61 den Weihnachtsfeier-Termin wahrnehmen konnte. Zum anderen aber auch, weil die neue Choreographie steht. Jetzt schon.

„Wir müssen noch an einer Passage etwas nachbessern, aber sonst ist alles fertig“, sagt die Trainerin stolz, „wir sind wirklich unglaublich schnell gewesen. Und es ist ein herrliches, wundervolles Stück geworden.“ Vor die Weihnachtsfeier hatte der Terminplan des Formations-Dauerbrenners aus der Bergstadt am Samstag das letzte Trainingslager des Jahres gesetzt. Von 11 Uhr bis 17 Uhr wurde geübt und am Detail gefeilt.

Details, die Wiek schon jetzt mit Vorfreude erfüllen. Verspielt ist das neue Thema, bunt, temporeich. All das verrät die Trainerin, was sie aber noch nicht verrät, ist der Titel. Ein bisschen Geheimnis muss sein. „Wir stellen diesmal sehr viele Bilder“, sagt Wiek, „es sind auch viele turnerische Elemente dabei. Jede Tänzerin verkörpert in der Choreographie eine bestimmte Rolle. Es ist ein anspruchsvolles Thema mit einer erheblichen Steigerung am Ende.“

Bunt ist die Kostümierung, die auch bereits steht. Früh dran „Jazz1“ – auch deshalb, weil man früh beginnen konnte mit der neuen Aufgabe. „Wir merken jetzt, dass wir kein Bundesfinale mehr tanzen“, sagt Wiek. So ist das Zeitfenster für die Arbeit der 40+-Formation am neuen Thema deutlich größer. Bis zur Präsentation ist nun andererseits noch eine Menge Zeit.

Heimspiel auf WTB-Ebene in Meinerzhagen

Zweimal wird das neue Thema im Wettkampf auf den Prüfstand kommen. Erstmals beim Gauturnfest des Lenne-Volme-Turngaus, in dessen Rahmen am 21. und 22. Mai auch der Lenne-Volme-Dance-Cup am Kiersper Felderhof stattfinden soll. Auch der zweite Auftritt könnte im oberen Volmetal stattfinden: Nachdem die Ausrichtung der WTB-Meisterschaften Gymnastik & Tanz und des WTB-Dance-Cups an den WTB zurückgegeben worden ist, hat nun der TuS Meinerzhagen seinen Hut in den Ring geworfen. So wie es aktuell aussieht, wird die Großveranstaltung am 11./12. Juni am Meinerzhagener Rothenstein stattfinden.

Es wäre ein echtes „Heimspiel“ für „Jazz1“ – nach dem Sieg im Rahmen des Landesturnfestes in Siegen, bei dem das LTV-Team die voll besetzte Halle gerockt hatte, soll nun Meinerzhagen die nächste Bühne werden.

Zur neuen Formation der „Jazz1“ gehören:  Imke Druschel, Anja Brandts, Eva Päckert, Dorothee Humpert, Maike Aßmann, Yvonne Benedikt, Tina Wiek, Ersatz: Tina Boßmann und Nadja Flieger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare