Tanzen: "Jazz1" mit Feuerwerk

Umbau auf acht Tänzerinnen

Die Formation „Jazz1“ will 2019 ein „Feuerwerk“ auf die Tanzfläche zaubern. Zur Musik von Wincent Weiss – im ersten Teil als Instrumentalstück zur Klaviermusik – soll dies gelingen.

Lüdenscheid - Fürs Stadtfest hatten die Tänzerinnen der Formation „Jazz1“ des LTV 61 keine Zeit. 

Stattdessen bezogen sie in der Halle der Richard-Schirrmann-Realschule Quartier und arbeiteten im Trainingslager an der neuen Choreografie, die das Team 2019 beim Landesturnfest in Hamm und beim LVG-Dance-Cup präsentieren will. Eigentlich hatte das Thema „Feuerwerk“ zur Musik von Wincent Weiss vor den Ferien beim 3. Lenne-Volme-Sportfest in Plettenberg präsentiert werden sollen. Dann aber wurden die Kostüme nicht rechtzeitig fertig. Zum Trainingslager nun war das neue Wettkampf-Outfit eingetroffen. 

Dafür fehlt der Formation nun Tina Boßbach. Sie ist nach Stuttgart verzogen. So baut Trainerin Tina Wiek die Choreografie von neun Tänzerinnen auf acht Tänzerinnen um. „Mit acht Tänzerinnen kann man besser Bilder stellen“, sagt sie. Grundsätzlich ist das Team des Themas nicht überdrüssig, im Gegenteil: Zwei Jahre an einer Choreografie feilen zu können, hat viele Vorteile. So wurde am Samstag und Sonntag trainiert, zwischendurch stand eine Übernachtung in der Halle an. „Sportlichkeit steht an oberster Stelle. Natürlich kommt auch der Ausdruck nicht zu kurz“, sagt Wiek mit Blick auf die Arbeit am Programm. Eine Arbeit, die in den nächsten Monaten intensiv fortgesetzt werden soll.

Gymnastik-Stadtmeisterschaft am 6. Oktober

Die Gymnastik & Tanz-Abteilung des LTV 61 richtet in diesem Jahr an Stelle der DJK Eintracht Lüdenscheid die Stadtmeisterschaften in der Gymnastik aus. Termin ist der 6. Oktober, der Wettkampf findet in der Halle der Richard-Schirrmann-Realschule statt. Einturnen ist um 14 Uhr, Wettkampfbeginn um 15 Uhr. Da bei diesem Wettkampf erstmals die neuen P-Stufen-Übungen gezeigt werden müssen und entsprechend die Zeit fürs Werten schwer kalkulierbar ist, haben sich die Verantwortlichen entschieden, denn Wettkampf losgelöst von den Turn-Stadtmeisterschaften separat auszurichten. Gefordert wird von den Teilnehmerinnen ein Zweikampf mit den Handgeräten, ausgeschrieben ist dieser für alle Altersklassen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel