Vierstündige Generalprobe für die große Tanzshow

Die Generalprobe stand am Donnerstag unter dem Motto: „Mit Sport Gemeinschaft leben und erleben.“

LÜDENSCHEID -  „Du trägst ja Leggins statt Radler. Da musst du notfalls mit der Schere ran, damit’s zur Aufführung passt.“ Tina Wiek führte am Donnerstag ein strenges Regiment, aber eine Generalprobe ist schließlich dazu da, um am Detail zu feilen. Wenn die DJK für den 30. November um 17 Uhr unter dem Motto „Move and Dance“ zum sportlich-unterhaltsamen Nachmittag ins Kulturhaus einlädt, muss alles stimmen.

Zu dem Zweck probten alle Tanzgruppen, rund 100 Kinder und Jugendliche, jetzt auf großer Bühne Tänze und Ablauf. Sie interpretierten Klassiker wie Schwanensee mit Reifen neu, fanden sich über die Altersgrenzen hinweg harmonisch zusammen, gewöhnten sich an die Abmessungen der Bühne, probierten die Wirkung von Licht und Schatten. Kurzum: Aus der mehrstündigen Generalprobe nahmen sie einiges mit in die Gruppenstunden, das für den großen Tag nun noch abgerundet wird.

Die Generalprobe stand dabei unter dem Motto: „Mit Sport Gemeinschaft leben und erleben“ – vier Stunden dauerte sie. Die Tanzshow wird dabei abwechslungsreich werden – mal romantisch-klassisch, mal modern-peppig, mal unerwartet und lustig kommen die Akteure daher. Für die Zuschauer ein gut einstündiger Klang- und Augenschmaus mit 24 Programmpunkten und tollen Kostümen. Für die Sportlerinnen viel Arbeit, Anstrengung aber auch viel Spaß. Das konnte man bei der gemeinsamen Generalprobe beobachten. Unermüdlich wiederholten die Gruppen ihre Choreographien, nicht jede Tänzerin fand sich sofort auf der Bühne mit Beleuchtung zurecht. Aber nach vierstündiger Probe waren alle glücklich und zufrieden.

Für die Gruppen war es wie schon im Vorjahr eine tolle Erfahrung. Erstmals kam man mit Tänzerinnen anderer Formationen gemeinsam auf die Bühne. Vier bis elf Auftritte bestreitet jede Tänzerin am 30. November. Kostüme und Handgeräte lagen hinter der Bühne bereit, für diejenigen, die zwischen den Auftritten nicht mal mehr zur Kabine gelangen konnten. Breitensport wechselte sich mit Leistungssport ab.

Alle Turniergruppen hatten Premiere mit ihren neuen Tanz- und Gymnastikchoreographien. „Wir müssen noch viel tun, aber heute haben wieder viele Sportler gezeigt, dass es sich lohnt, an sich und miteinander zu arbeiten. Nur gemeinsam sind wir stark und können so ein umfangreiches, komplett neues Programm innerhalb eines halben Jahres auf die Beine stellen“, freut sich Tina Wiek und stellte das große Engagement von Anja Brandts, Yvonne Benedikt, Lara Wengenroth und Christin Friebe heraus.

Der Vorverkauf für die Veranstaltung hat am Donnerstag begonnen. Karten für die Veranstaltung der DJK Eintracht am 30. November gibt es an der Kasse des Kulturhauses Lüdenscheid.

Susanne Kornau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare