1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Boxring Lüdenscheid will Nachwuchstraining im neuen Ring intensivieren

Erstellt:

Von: Michael Jeide, Cornelius Popovici

Kommentare

Tag der offenen Tür beim Boxring Lüdenscheid
Der Box-Nachwuchs soll von dem neuen Boxring in erster Linie profitieren. © Popovici, Cornelius

Der Lüdenscheider Boxring hatte zum Tag der offenen Tür ins Fitness-Studio „Feelgood Power“ an der Wiesenstraße geladen – und durch diese offene Tür marschierten am Sonntag über einhundert Besucher. 

Lüdenscheid - Studioleiter Wahid Nazemy hatte Siggi Korzen, dem Cheftrainer des Boxrings, die Zusammenarbeit angeboten, und die Faustkämpfer nahmen dankend an, haben jetzt an der Wiesenstraße zwei zusätzliche Räume zur Verfügung sowie einen Boxring, der am Sonntag mit einigen Sparringskämpfen von Boxern, u.a. aus Menden, Hagen und Essen, eingeweiht wurde.

In dem neuen Ring können künftig die Aktiven des Boxrings trainieren, Sparring und Pratzentraining betreiben und Erfahrungen sammeln. Beim Tag der offenen Tür gab es einen Einblick in das Kindertraining – ein Schwerpunkt des Trainerteams, zu dem neben Siggi Korzen noch dessen Sohn Martin und Gregor Kucharczyk gehören. Die Intensivierung der Nachwuchsarbeit ist das Ziel des Boxrings Lüdenscheid, der aber auch interessierte Erwachsene aller Altersstufen zu den Trainingszeiten montags, mittwochs und freitags von 19.00 bis 21.30 Uhr willkommen heißt. „Wir haben eine bunte Mischung“, sagt der Lüdenscheider Profiboxer Yasir Malik.

Freuen durfte sich der Boxring überdies über eine Spende der Street Devils Polska, die für 700 Euro Boxhandschuhe und Wettkampfausrüstung gesponsert haben.

Auch interessant

Kommentare