Der zweite Heimauftritt für Futsal 61 Lüdenscheid

+
Sebastian Granzow möchte mit seinen Mitspielern den Heimvorteil am Raithelplatz nutzen, damit Futsal 61 Lüdenscheid die Tabellenführung ausbauen kann.

Lüdenscheid - In der Staffel 2 der Futsal-Westfalenliga steht am Samstag der 15. Spieltag auf dem Programm, und das zweite Mal fungiert Futsal 61 Lüdenscheid als Ausrichter. Fanden die Spiele Ende Januar in der Sporthalle der ARG-Schule statt, so begrüßen die Bergstädter ihr Gäste diesmal am Buckesfeld in der Sporthalle Raithelplatz.

Von Marc Kusche

Los geht es bereits um 10.30 Uhr mit der Begegnung Zagreb Dortmund gegen Westfalia Hagen, direkt im Anschluss folgt ab 12 Uhr dann aus heimischer Sicht das Hauptmatch, wenn Futsal 61 auf die Newcomer aus Lengerich trifft. Das Gästeteam um Spielertrainer Patrick Kulig wird sogar mit einem eigenen Filmteam anreisen. Sportlich hat die Mannschaft drei der letzten vier Spiele verloren, hat sich als Tabellenfünfter aus dem Kampf um den Aufstieg (die ersten Zwei aus dieser Staffel spielen gegen die ersten Zwei der Parallel-Staffel zwei Aufsteiger zur Regionalliga aus) längst verabschiedet.

Das sieht bei den Gastgebern als Spitzenreiter gänzlich anders aus. Nur zu gern erinnern sie sich an das Hinspiel, denn durch den damaligen 8:3-Erfolg übernahmen sie erstmals die Tabellenführung, die sie seitdem nicht mehr abgaben. „Natürlich soll das auch so bleiben, zumal wir mit einem Sieg die Tabellenführung sogar weiter ausbauen können, weil unser ärgster Verfolger Bestia Lotte spielfrei hat“, sieht Spielertrainer Alexander Niedergesäß dem Auftritt seiner Mannschaft sehr zuversichtlich entgegen.

Vor etwaigem Übermut warnt er indes eindringlich, mussten die Lüdenscheider für seinen Geschmack zuletzt doch viel zu viele Gegentore kassieren. Deswegen ist die Taktik erst einmal klar: hinten kompakt und sicher stehen und schnelle Konter fahren. „Denn dort scheint der Gegner Probleme zu haben und wir unsere Stärke“, so Niedergesäß.

Auf den ersten Blick ist der Kader wieder besser gefüllt, da u.a. Granzow und Klukowski dazustoßen, doch es bleiben Fragezeichen (Schönrath und Platt von RW Lüdenscheid). Dazu kommt, dass das Gros des Kaders beim LTV 61 kickt, für den tags darauf in der Kreisliga A das erste Meisterschaftsspiel in diesem Jahr ansteht. „Von daher werde ich wohl mehr Einwechselspieler als sonst auf die Bank setzen“, will Niedergesäß gerade die Honsel-Kicker, zu denen auch er gehört, nicht überstrapazieren.

Futsal 61: Derdak – Ahmeti, Schneider, Tetzner, Krischker, Granzow, Klukowski, Niedergesäß, Klatt

Der Spielplan:

10.30 Uhr: Zagreb Dortmund – Westf. Hagen

12.00 Uhr: Futsal 61 – Newcomer Lengerich

13.30 Uhr: Deportivo Unna – UFC Münster II

15.00 Uhr: Soester Kickers – DJK SV Mauritz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare