RWL stürmt mit 7:0-Kantersieg gegen Drolshagen an Spitze

Hat gut lachen nach dem sechsten Sieg im siebten Spiel: RWL-Trainer Marco Sadowski.

Lüdenscheid - Zumindest bis zum kommenden Sonntag hat Fußball-Bezirksligist Rot-Weiß Lüdenscheid die Tabellenführung in der Staffel 5 übernommen. Gegen den SC Drolshagen feierten die Bergstädter am Freitagabend in einer vorgezogenen Partie des 8. Spieltages einen beeindruckenden 7:0 (3:0)-Erfolg.

Und der war auch in der Höhe hoch verdient, denn was die Zuschauer am Nattenberg zu sehen bekamen, war an Einseitigkeit kaum zu überbieten. Hier ungemein spielfreudige Gastgeber, die von Beginn an mächtig aufs Tempo drückten, dort nahezu komplett harmlose Gäste, die ihren ersten und einzigen Torschuss in Minute 69 abgaben, zudem in der Defensive in punkto Schnelligkeit den Sadowski-Schützlingen nicht gewachsen waren.

Nach gerade einmal 80 Sekunden eröffnete El Alami aus Nahdistanz mit seinem neunten Saisontreffer den Torreigen, per Kopf legte Schönrath in der zwölften Minute nach. Dass dann für gut 20 Minuten Funkstille herrschte, war in erste Linie SCD-Keeper Rothstein zu verdanken, der das „Privatduell“ gegen Güzelcümbüs gleich viermal für sich entschied, und auch gegen den freistehenden Ndoumi Kemadjou glänzend parierte. Dafür sah der Schlussmann bei einem Freistoß von Sattler aus 30 Metern nicht gut aus – 3:0 (34.).

Durchgang zwei begann mit zwei weiteren vergebenen Großchancen von Güzelcümbüs, der dann aber Versäumtes mit einem feinen Schlenzer (61.) sowie einem kernigen Schuss ins kurze Eck nachholte (78.). Zu diesem Zeitpunkt waren die bedauernswerten Gäste schon nur noch zu zehnt auf dem Feld, da Kapitän Hilbig wegen wiederholten Fouls die „Ampelkarte gesehen hatte (70.). Rot-Weiß war’s egal, ging weiter auf Torejagd, was den „Jokern“ Klatt (80,) und Klukowski (88.) mit ihren Treffern zum 7:0-Endstand auch gelang.

Fazit: RWL trumpfte im Stile eines Titelanwärters auf, erhielt für gelungene Kombinationen auch mehrfach Beifall auf offener Szene, Drolshagen hingegen konnte froh sein, nicht mit einer zweistelligen Pleite die Rückreise antreten zu müssen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare