Fußball

Torwart-Talent für den TSD

+
Wechselt vom SC Lüdenscheid zum TuS Stöcken-Dahlerbrück: Jonas Derdak.

Schalksmühle - Fußball-A-Ligist TuS Stöcken-Dahlerbrück treibt die Planungen für die – wie auch immer geartete – Saison 2020/21 voran. 

Fußball-A-Ligist TuS Stöcken-Dahlerbrück treibt die Planungen für die – wie auch immer geartete – Saison 2020/21 voran. 

Nachdem das Trainerteam Janni Giontas/Timo Sommer/Matthias Linßen bereits seine Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben hatte, vermelden die Schalksmühler jetzt einen Neuzugang für die Torhüterposition. 

Vom SC Lüdenscheid wechselt Jonas Derdak zum TSD. „Jonas ist einer der besten Torhüter im Kreis“, sagt Stöcken-Chefcoach Janni Giontas, „wir sind froh, dass es geklappt hat mit seiner Verpflichtung.“ 

Handlungsbedarf bestand für die TSD-Verantwortlichen auch deshalb, weil mit Dominik Mittelbach und Tobias Martyniok gleich zwei Keeper künftig kürzertreten wollen. Martyniok fungiert künftig zusätzlich als Torwarttrainer, steht aber – ebenso wie Mittelbach – weiterhin zur Verfügung. 

Jonas Derdak freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich treffe beim TSD auf viele bekannte Gesichter und hoffe, dass wir oben mitspielen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare