Fußball, Kreisliga B

Ungeschlagener TSD feiert den Wiederaufstieg ins Fußball-Kreisoberhaus

+
Der Jubel der TSD-Spieler kannte nach dem Spiel keine Grenzen.

Vier Jahre nach dem Abstieg in die Fußball-Kreisliga B hat der TuS Stöcken-Dahlerbrück am Sonntagnachmittag die Rückkehr ins Kreisoberhaus perfekt gemacht. Mit dem am Ende klaren 4:1 (3:1)-Heimsieg gegen TuRa Brügge machte der weiter ungeschlagene B-Liga-Spitzenreiter nicht nur die Meisterschaft sondern auch den Aufstieg in die Kreisliga A perfekt.

Große Zweifel daran ließen die Stöckener von Beginn an auf dem Sportplatz Kuhlenhagen nicht aufkommen, nachdem bereits vor Anpfiff feststand das durch den 6:1-Sieg des RSV Meinerzhagen II beim SC Plettenberg II auf jeden Fall ein „Dreier“ notwendig war, um die Meisterschaft bereits am drittletzten Spieltag perfekt zu machen.

Ein lupenreiner Hattrick von Klatt (17./20./40.) sorgte früh für die klare 3:0-Führung. Zwar gelang Brügge, das nach längerer Unterbrechung auf den verletzten Schreyer verzichten musste, durch Stenmans (45.+2) noch das Ehrentor. An der Stimmung beim TSD änderte dies nichts. Mit dem 4:1 (83.) von Urbas begannen an der Seitenlinie die Feierlichkeiten, bevor der Schlusspfiff endgültig Startschuss zur großen Sause war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare