Reitsport

Trippe gewinnt S*-Springprüfung

+
Pia Stieborsky vom RV Halver belegte gestern beim abschließenden Höhepunkt, einer S*-Springprüfung mit Siegerrunde, auf Collina den vierten Platz.

Kierspe – Gute Bedingungen, ein sehr ordentliches Besucherinteresse und spannende wie teils hochklassige Leistung in Halle und auf dem Freiluftplatz: Die Reitertage des LRFV Kierspe präsentierten sich in diesem Jahr einmal mehr als gute Veranstaltung.

So auch beim abschließendem Höhepunkt, der gestrigen S*-Springprüfung mit Siegerrunde, bei dem die Pferde mit den Hindernissen allerdings fast durch die Bank Probleme hatten und folgerichtig kaum fehlerfreie Durchgänge zustande kamen. In der finalen Siegerrunde, für die sich die besten fünf Starter des ersten Umlaufs qualifizierten, blieb Richard Trippe (RV Oberkirchen) mit Laconda als einer von drei Teilnehmern fehlerfrei und sicherte sich mit 39,53 Sekunden den Sieg vor Christoph Hassenbürger (LZRFV Volmarstein) und Damine. Beste heimische Starterin war hier Pia Stieborsky (RV Halver) mit Collina auf Rang vier.
Komplett von heimischen Aktiven dominiert worden war kurz zuvor die Punktespringprüfung S* mit Joker der Youngster Tour. Während Anna Maxi Althoff (RTG Silberberghof) mit Enzo in 49,53 Sekunden die Siegerschleife erkämpfte und Pia Stieborsky (RV Halver) mit Chester auf den zweiten Platz verwies, gingen auch die Ränge drei und vier an Lokalmatadoren. Dritte wurde Franziska Mühlpforte (LRFV Kierspe) auf Lumiere mit nur 0,78 Sekunden Vorsprung auf Carolin Mohler (RTG Berge) und Quai. Beim Abschluss der Dressur stand derweil die Dressurprüfung S*, eine Prix St. Georges Kür, auf dem Programm. Die neun Teilnehmer hatten sich dafür am Freitag bei einer S*-Dressur qualifiziert, dabei gelang Christoph Kleimeyer (RG Kornspringer Köln) mit Cajou in beiden Prüfungen der Sieg.

Heimische Starter mit Grund zur Freude

Anders als noch am Freitag landete beim sonntäglichen Finale direkt dahinter auf Rang zwei Claudius Becher (RTG Silberberghof) auf Le Choceur mit 43,350 Punkte. Die zweite heimische Starterin, Tanja Fier (RV Halver), belegte beim Finale mit Robin den achten Platz. Bereits am Freitag hatte eine S*-Dressur-Trense, eine Junge-Pferde-Prüfung ohne heimische Beteiligung, auf dem Freiluftplatz auf dem Programm gestanden. Hier siegte Christoph Kleimeyer (RG Kornspringer Köln) auf Famous mit 10,500 Punkten Vorsprung vor Amrei Tschuschke (RV Hellefeld) und Djasper Deluxe. Ebenfalls ohne heimische Beteiligung fiel die Entscheidung in der Springprüfung S*, die als Qualifikation zum Amateur-Championat Deutschland galt. Hier siegte Emelie Peiper vom RV Hellefeld mit einem fehlerfreien Ritt in 63,84 Sekunden mit mehr als zehn Sekunden Vorsprung auf die weitere Konkurrenz.

Doch auch die heimischen Starter hatten Grund zur Freude. In einer Dressurreiterprüfung L siegte Sabrina Gehrke (RTG Berge) auf Leona in der ersten Abteilung mit einer 7,7-Wertung vor Luisa Marie Freudenberger (LRV Kalthof) und Cuba Libre, während in der zweiten Abteilung Hanna Afflerbach (LRFV Kierspe) bei ihrem Erfolg Radja Ulrike Eibach (RTG Silberberghof) und Delphi klar auf Rang zwei verwies. Auf dem geteilten dritten Platz dahinter landete Michael Weber (LRFV Kierspe) mit Clay’s Columbus zusammen mit Verena Ortmann (RFV Lindlar) und Floricella. Bei der Springprüfung mit steigenden Anforderungen der Klasse L belegte unterdessen Katharina Degen (RTG Berge) auf Zita Platz drei bei nur 1,45 Sekunden Rückstand auf Siegerin Michelle Kausemann (LZRV Bergische Höhen) und Felice.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare