Cleveres Topteam trifft auf Holzpfosten

+
Nachrodts Sven Ziegler (rechts) zieht es wie in dieser Szene gegen Hemer Erciyes immer wieder mit Tempo nach vorne. Da hat der Antreiber auch seine Stärken, wenngleich er seine Defensivaufgaben dafür auch allzu häufig vernachlässigt.

Nachrodt - Holzpfosten ist im Raum Schwerte keine Beleidigung, sondern ein Fußball-A-Ligist. Der Klub mit dem besonderen Namen verfügt mit Christian Fischer sogar über einen Bundesliga-Schiedsrichter und über Futsaler, die Deutscher Vize-Meister sind.

Weil der Verein in Schwerte fast schon Kultstatus erreicht hat, hat er auf seiner Homepage auch einen Fanshop mit einigen kreativen Fanartikeln eingerichtet. Bei eben diesen Holzpfosten ist Aufsteiger SpVgg Nachrodt am Sonntag (15 Uhr, EWG-Sportpark) zu Gast.

Tabellarisch reisen die noch ungeschlagenen Grün-Schwarzen aus Nachrodt als Favorit nach Schwerte, treffen als Tabellenzweiter auf den Vorletzten. „Wir peilen auf jeden Fall den ‘Dreier’ an. Wenn uns das gelingt, haben wir in den nächsten Wochen dann nur noch Topspiele. Und das ist das Ziel“, betont der spielende Co-Trainer Matthias Langer. Er wird sich am Sonntag wieder voll und ganz auf seine Aufgaben im Mittelfeld konzentrieren können, weil Chefcoach Uwe Hartmann dann wieder aus dem Urlaub zurück ist und das Kommando übernimmt. Was Hartmann am vergangenen Sonntag verpasste, war das bis dato schlechteste Saisonspiel des Aufsteigers, das mit viel Dusel dennoch mit 2:0 gegen Mitaufsteiger Hemer Erciyes gewonnen wurde.

„Vielleicht lag es daran, dass einige Jungs gefehlt haben und die, die auf dem Platz standen, nicht alle zu 100 Prozent fit waren“, sucht Langer nach Gründen für den mauen Auftritt. Bei den Holzpfosten will die SpVgg nun wieder ihr anderes Gesicht präsentieren, vor allem wieder selbst Akzente setzen.

Personell sind die Vorzeichen schon wieder deutlich besser. Sebastian Drabek und Dennis Jezek sind zurück an Bord, lediglich Anton Herrlein und Sebastian Sedlaczek noch fraglich.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare