Pause für den Meisterhengst

Titelverteidigerin Eva Bitter nicht mit Perigueux in die DM

+
Eva Bitter verzichtet in diesem Jahr in Balve auf Perigueux, mit dem sie im vergangenen Jahr Deutsche Meisterin geworden ist.

Balve - Die Niedersächsin Eva Bitter wird beim Balve Optimum nicht mit Perigueux in die Mission Titelverteidigung gehen. Die fünfmalige deutsche Meisterin der Springreiterinnen gönnt ihrem zwölfjährigen Hengst eine Pause.

Mit Perigeux machte Bitter im vergangenen Jahr auf dem Turniergelände am Schloss Wocklum mächtig Tempo und erkämpfte sich die Goldmedaille in der Damenkonkurrenz, bei den Titelkämpfen 2014 bekommt er eine Pause.

„Ich habe spontan umdisponiert, Perigueux aus der Meisterschaft herausgenommen und werde zwei andere Pferde bei der DM reiten. Ich habe das Gefühl, dass er sich nicht so wohl fühlt. Er springt übervorsichtig und hat nicht so das Vertrauen. In der vergangenen Woche sind wir in Mannheim gestürzt. Letztes Jahr war das zwar ein gutes Omen, da sind wir eine Woche vorher auch gestürzt - und da hat es in Balve gut geklappt. Aber dieses Mal habe ich einfach kein gutes Gefühl, deswegen habe ich ihn rausgenommen“, sagte Bitter am Donnerstag am Rande des Eröffnungsspringens im Orletal.

Bei den Prüfungen um den DM-Titel wird die amtierende Deutsche Meisterin der Springreiterinnen die Stute Caresse und vermutlich den achtjährigen Schimmel-Wallach Argelith Squid satteln. - von Lars Schäfer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare