Dritte DM-Teilnahme für Lüdenscheider Senior

+
Reist zur Deutschen Meisterschaft: Gerd Boer.

LÜDENSCHEID - Am Wochenende beginnen in München die Deutschen Meisterschaften der Sportschützen. Auf der altehrwürdigen Anlage in Hochbrück ermitteln die besten deutschen Sportschützen von den Schülern bis zu den Senioren ihre besten Schützen. Mit von der Partie ist in diesem Jahr auch Gerd Boer von den Sportschützen der Lüdenscheider Schützengesellschaft.

Am Mittwoch, 28. August, heißt es für den LSG-Senior „gut Schuss“ bei seinem Dreistellungswettkampf mit dem Sportgewehr. Nach 2009 und 2011 ist es für den 61-Jährigen bereits die dritte Teilnahme bei den deutschen Endausscheidungen in diesem Wettbewerb. Zuvor konnte sich der Lüdenscheider bereits dreimal mit dem Kleinkalibergewehr liegend für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren.

Die Qualifikation gelang dem Senior bei den Landesmeisterschaften in Dortmund, bei denen Boer mit 548 von 600 möglichen Ringen den dritten Platz in seiner Altersklasse belegte. Die Platzierung spielte keine Rolle für die Qualifikation. Diese wird ausschließlich über die Ringzahl erreicht. „Eine Wiederholung meines Ergebnisses im knienden Anschlag wäre ein Traum“, so Boer zu sei-nen höchsten Ambitionen am Mittwoch.

Bei den Meisterschaften auf Landesebene ebnete 190 von 200 Ringen im dritten, dem knienden Anschlag, Boer die Qualifikation. Ein beachtliches Ergebnis. Ansonsten steckt sich der erfahrene Schütze keine großen Ziele als einer unter knapp 60 Teilnehmern bei den Senioren.

Volker Halbhuber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare