Sportlerehrung und Sportabzeichenverleihung

Auf diese Sportler kann Lüdenscheid stolz sein

Geehrte und Sportabzeichenabsolventen trafen sich am Samstag im Nattenberg-Stadion.
+
Besonderes Gruppenfoto unter besonderen Bedingungen: Geehrte und Sportabzeichenabsolventen trafen sich am Samstag im Nattenberg-Stadion.

Manch eine Höchstleistung mag schon mehr als zwei Jahre zurückliegen – vergessen wird sie aber nicht. Das zeigte sich am Samstagvormittag im Nattenberg-Stadion, wo der Stadtsportverband (SSV) zu einer Sportlerehrung der besonderen Art eingeladen hatte.

Besonders zum einen, weil die Preisträger eigentlich bereits im vergangenen Jahr für ihre Leistungen 2019 hätten geehrt werden sollen. Zum anderen, weil die Veranstaltung mit der Verleihung der Sportabzeichen 2020 kombiniert wurde. Der Grund für die ungewohnte Kombination (natürlich): das Coronavirus.

Zwar hatte der SSV die Preisträger bereits im Frühjahr dieses Jahres bekannt gegeben (die LN berichteten ausführlich), doch Urkunden und Präsente konnten Pandemie-bedingt noch nicht verliehen werden – bis Samstag. Mehr als 100 Männer, Frauen und Kinder waren zum Nattenberg gekommen, um entweder ihre Preise persönlich entgegenzunehmen oder ein Familienmitglied oder Bekannten zu bejubeln. Und Anlässe dazu gab es zur Genüge – wenn auch nicht so häufig wie üblich. Und auch das lag an Corona.

Deutlicher Rückgang bei Sportabzeichen

SSV-Vorsitzender Michael Meyer und Sportabzeichenbeauftragte Ulrike Lechelt mussten für das vergangene Jahr einen deutlichen Rückgang an Sportabzeichen-Absolventen registrieren. Nur 201 statt wie üblich mehr als 800 Aktive bemühten sich um das Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold. Für Einbußen sorgten dabei vor allem die Schulen, die die Leistungen coronabedingt nicht im normalen Rahmen abnehmen konnten.

Sportlerehrung und Sportabzeichenverleihung in Lüdenscheid

Sportlerehrung und Sportabzeichenverleihung im Lüdenscheider Nattenberg-Stadion.
Sportlerehrung und Sportabzeichenverleihung im Lüdenscheider Nattenberg-Stadion.
Sportlerehrung und Sportabzeichenverleihung im Lüdenscheider Nattenberg-Stadion.
Sportlerehrung und Sportabzeichenverleihung im Lüdenscheider Nattenberg-Stadion.
Sportlerehrung und Sportabzeichenverleihung in Lüdenscheid

Dennoch sind unter den 201 Absolventen immerhin 47 Kinder – an insgesamt 20 Abnahmetagen sowie vier Tagen an der Verse (für Fahrradfahren/Walken) hatten sie alle die Möglichkeit, ihre Sportlichkeit unter Beweis zu stellen. Und das bei Wind und Wetter: Meyer dankte Lechelt und ihrem Team für die Sportabzeichenabnahme „bei Wind und Wetter“, warb aber auch für weitere Helfer.

Premiere für Ulrike Lechelt

Ein besonderes Abzeichenjahr war es für Ulrike Lechelt aber auch in anderer Hinsicht: „Beerbte“ sie doch den langjährigen SSV-Sportabzeichenobmann Manfred Schulz, der aus dem Vorstand verabschiedet und für sein langjähriges Engagement geehrt wurde – nicht nur in Form eines Präsentkorbes. Denn Schulz gehörte auch zu den 13 Preisträgern, die im Rahmen der Sportlerehrung ihre Auszeichnungen erhielten (siehe Info-Kasten).

Sport ist da, wo Leistung anerkannt wird!

Michael Meyer, SSV-Vorsitzender

„Sport ist da, wo Leistung anerkannt wird!“, freute sich SSV-Vorsitzender Michael Meyer über den Einsatz und die Leistung der Anwesenden – und hob die Stellung, die der Sport hat, damit hervor. Genauso wie Bürgermeister Sebastian Wagemeyer. „Sportvereine haben für unsere Stadt eine große Bedeutung, nicht nur für Gesundheit und Wohlbefinden, sondern auch, weil sie einen gesellschaftlichen Mehrwert haben.“ Nicht zuletzt aufgrund der Kinder- und Jugendarbeit, „denn sie sind diejenigen, die sich in dieser Zeit am stärksten solidarisch gezeigt und unter der Situation gelitten haben“.

Und es seien die Sportvereine gewesen, die sich auch nach der Flutkatastrophe solidarisch gezeigt und schnelle Hilfe geleistet haben. „Diese Hilfe ist nicht selbstverständlich“, betonte Wagemeyer. Solidarisch will sich auch der Bürgermeister selbst zeigen – und zwar mit den Sportlern: Sebastian Wagemeyer versprach vor Zeugen, im kommenden Jahr ebenfalls aktiv zu werden und das Sportabzeichen zu absolvieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare