140 Sportler beim Fecht-Tag

+
Beste Degenfechterin des Jahrgangs 2004 am Raithelplatz: Joelle Courouble vom LTV 61 (links)

Lüdenscheid - Zufriedene Gesichter nach einem langen Fecht-Tag in der Sporthalle am Raithelplatz: Der LTV 61 begrüßte am Samstag rund 140 jugendliche und erwachsene Sportler zum Degen-Turnier um die Trophäe der Sparkasse Lüdenscheid. Neben der Teilnehmerzahl auf Vorjahresniveau sorgten zudem die Ergebnisse für Lächeln beim Ausrichter, der zwei erste Plätze verzeichnete.

Von Axel Krüger 

Zwei Mädchen hielten bei dem Turnier die LTV-Fahne hoch: Joelle Courouble stieß in der Damendegen-Schülerklasse bis ins Halbfinale vor. Für die Lüdenscheiderin war dort zwar Endstation, da jedoch die Siegerin Katharina Bernstein (Bayer Leverkusen) und die Zweitplatzierte Estefania Beck (FC Krefeld) aus dem Jahrgang 2003 stammen, wurde Joelle Courouble gemeinsam mit Nele Prinz (Leverkusen) Erste der 2004er-Jahrgangswertung. 

Ebenfalls in ihrer Jahrgangswertung setzte sich Julia Nagler durch. Die LTV-Fechterin lag bei den 2002 geborenen B-Jugendlichen ganz vorn. Weit kam auch Marie Courouble: Eigentlich noch A-Jugendliche, focht sie sich in der Damendegen-Aktivenklasse bis in die Vorschlussrunde durch, wo sie jedoch von Julia Wiegand (EFG Essen) gestoppt wurde. So wurde Marie Courouble Dritte, die Trophäe sicherte sich in dieser Klasse Lina Schneider (Leverkusen). LTV-B-Junior Robert Brandts wurde in seiner Klasse Dritter, konnte zudem den zweiten Platz in der Jahrgangswertung 2002 für sich verbuchen. 

Platz sieben für Paul Busch in der Herrendegen-Aktivenkonkurrenz – der Bergstädter schied in der Runde der letzten Acht gegen den späteren Finalteilnehmer Lars Zur Mühlen (Leverkusen) aus – rundete das Ergebnis aus LTV-Sicht ab. „Das war prima“, bilanzierte die Abteilungsleiterin Dr. Susanne Enders. Zur Mühlen unterlag im Finale übrigens gegen Paul-Philipp Pyschik (Frankfurter TV). 

Bei der Teilnehmerzahl machte übrigens ein Stau auf der Autobahn 46 den Lüdenscheidern einen kleinen Strich durch die Rechnung: Eine Gruppe Solinger Fechter verpasste deshalb das Turnier. Dennoch sei die Beteiligung gut gewesen, Sportler aus Belgien und Holland sowie aus Berlin und Hessen gingen – neben vielen Rheinländern und Westfalen – in Lüdenscheid auf die Planchen. Am Sonntag wird ab 10 Uhr am Raithelplatz wieder gefochten: Bei einem Mannschafts-Freundschaftsturnier sind zwölf Teams dabei, die sich aus je einem Schüler, Jugendlichen und Aktiven zusammensetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare