SKM-Damen übernehmen Tabellenführung

Freude pur bei den Damen der SK Meinerzhagen: Mit einem 2569:2517-Sieg in Witten setzten sich die Volmestädterinnen an die Tabellenspitze der Oberliga.

Meinerzhagen - Erfolgreich beendeten am Wochenende sowohl die Damen als auch die 1. Herren-Mannschaft der Sportkegler Meinerzhagen das zurückliegende Wochenende.

Die Damen-Mannschaft übernahm nach ihrem Auswärtssieg in Witten die Tabellenführung der Oberliga, die Herren schafften mit 4628:4619 einen Arbeitssieg im Heimspiel gegen den KSF Herne.

Ihr erstes Auswärtsspiel der noch jungen Saison beendeten Meinerzhagens Damen mit einer faustdicken Überraschung. Sie behaupteten sich mit 2569:2517 und 20:16 in der Zusatzwertung im Wittener Sportzentrum gegen die SU Annen. Mit diesem Sieg setzten sich die Volmestädterinnen zugleich an die Tabellenspitze der Westfalen-Oberliga.

In den ersten Meinerzhagener Block gingen an diesem Tag Karin Weiß-Tepaß und Julia Albers. Beide nahmen ihren Gegnerinnen im direkten Vergleich Holz ab. Karin Weiß-Tepaß sicherte ihren Farben mit ihren 707 Holz zugleich die Tagesbestleistung. Julia Albers steuerte gute 613 Holz hinzu. Mit 65 Holz Vorsprung gingen im Anschluss Marion Albus und Renate Kasper auf die Bahnen. Auch ihnen gelang es, ihre Gegnerinnen in Schach zu halten und den Sieg einzufahren. Marion Albus überzeugte mit 666 Holz, Renate Kasper erreichte 583 Holz. Mit diesem überraschendem Ausgang der Begegnung war im Vorfeld kaum zu rechnen gewesen – umso größer daher die Freude über den Erfolg.

Nächster Spieltag schon am Sonntag

Der nächste Spieltag steht für die SKM-Damen bereits am kommenden Sonntag auf dem Programm. In einer vorgezogenen Begegnung des 3. Spieltags vom 19. Oktober empfangen die Damen in Olli‘s Kneipe den KSC Neheim II. Anwurf ist um 11 Uhr sein.

Hauchdünn an einer Niederlage vorbeigeschrammt ist dagegen die 1. Herren-Mannaschaft in ihrem Heimspiel gegen den KSF Herne. Mit gerade einmal neun Holz Vorsprung retteten sich die Volmestädter zumindest nach der Holzzahl und fuhren zwei Punkte ein. Die Zusatzwertung ging hingegen an die Gäste.

Von Beginn an liefen die Meinerzhagener einem Rückstand hinterher. Je lockerer die Gäste ihr Spiel nahmen, desto mehr verkrampften die Meinerzhagener. Im Bewusstsein, dass die Herner auch im vergangenen Jahr dem SKM einiges abverlangt hatten, wusste an diesem Tag kein SKMler zu überzeugen. Der erste Block ging mit 24 Holz an die Ruhrgebietler. Für Meinerzhagen spielten Oliver Geier (760) und Daniel Hippler (773). In den Mittelblock wurden die Junioren Dominik Böse (787) und Norman Salditt (746) gesetzt. Sie machten in ihren Spielen einige Holz gut und verringerten den Rückstand auf sechs Holz. Spannung pur dann im letzten Block, wo der Ausgang des Spiels bis zuletzt offen war. Schließlich schafften es Klaus Tepaß (804) und Roland Krahn (758) tatsächlich noch, den Sieg für ihre Mannschaft einzufahren.

Am 19. Oktober nach Castrop-Rauxel

Der kurze, intensive Jubel wich aber bald schon der Erleichterung um die zwei gewonnenen Punkte. Die Heimspiele der Vorsaison bescherten den Meinerzhagenern Herren den Verbleib in der 4. Liga, der Westfalenliga 2. Umso wichtiger daher die geretteten zwei Punkte gegen Herne. Die kommende Aufgabe führt die heimischen Sportkegler nach Castrop-Rauxel. Der NRW-Liga-Absteiger der vergangenen Saison dürfte ein weiterer echter Prüfstein werden. Anwurf ist am 19. Oktober um 10 Uhr im Gasthaus Habinghorst in Castrop.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare