Moderne Sportstätte 2022

180.000 Euro für den TuS Stöcken-Dahlerbrück

TuS Stöcken-Dahlerbrück Sporthalle Sanierung
+
Gut 180.000 Euro erhält der TuS Stöcken-Dahlerbrück für verschiedene Sanierungsprojekte seiner vereinseigenen Sporthalle.

Aus alt mach neu – zumindest in mehreren Teilbereichen: Als erster Verein in Schalksmühle profitiert der TuS Stöcken-Dahlerbrück vom Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ der NRW-Landesregierung. 

Für umfangreiche Sanierungsvorhaben der vereinseigenen Sporthalle erhält der Mehrspartenverein aus der Volmegemeinde insgesamt 180 110 Euro aus Düsseldorf. Mit dem TSD, dem Hülscheider SSV, dem TuS Linscheid-Heedfeld und dem Schalksmühler TV hatten sich vier Vereine um Mittel aus dem Fördertopf beworben, der für die Gemeinde Schalksmühle insgesamt 300 000 Euro vorsieht.

Mehrere Projekte sind geplant

Der TSD hatte dafür ein Gesamtpaket aus mehreren Projekten geschnürt. Zum einen soll eine Dacherneuerung stattfinden – auf dem Dach der Halle befinden sich zum Teil noch alte Tonpfannen. Zudem sind eine neue Heizungsanlage und eine neue Beleuchtung für die Sporthalle geplant. Darüber hinaus soll der Jugendraum renoviert werden – mit neuen Trennwänden, einem neuen Bodenbelag und diversen Malerarbeiten. Ein neuer Bodenbelag ist zudem für den Eingangsbereich der Sporthalle im unteren Teil vorgesehen. In der Halle selbst sollen Türen und einige Fenster erneuert werden. Außerdem ist eine Sanierung des Umkleidetraktes geplant, der durch die Feuchtigkeit in diesem Bereich notwendig geworden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare