Spitzenspiel im Reinecke-Stadion

+
Andreas Twardawski (links) und Teamkollegen freuen sich auf das Topspiel gegen den TuS Herscheid.

Altena - 360 Minuten sind in der bisherigen Saison absolviert - und der TuS Herscheid hat bislang noch nicht ein Gegentor hinnehmen müssen. „Wir wollen denen nicht nur das erste Tor einschenken, sondern auch die erste Niederlage beibringen“, strahlt Fitim Zejnullahu, Coach des VfB Altena, vor dem Spitzenspiel der Kreisliga A Lüdenscheid gegen den Spitzenreiter TuS Herscheid (Sonntag, 15 Uhr, Reinecke-Stadion) Selbstbewusstsein aus. Im Falle eines eigenen Sieges kann der VfB am TuS vorbeiziehen - und wenn Grünenbaum nicht dreifach beim SC Plettenberg punktet, sogar die Tabellenführung übernehmen.

Auch wenn der Trainer der Burgstädter die Vorbereitung auf den Ligagipfel aufgrund von Spätschichtler und einigen angeschlagenen Spielern als „nicht wunschgemäß“ bezeichnete, zeigt er sich zuversichtlich, die Gäste in Schach halten zu können: „Wir sind eingespielt. Und wenn wir uns so gut in den Räumen bewegen wie in der zweiten Halbzeit gegen Hellas Lüdenscheid werden wir defensiv nicht viel zulassen und nach vorne unsere Chancen bekommen.“ Während der Herscheider Höhenflug viele in der Liga überrascht, kommt dieser für VfB-Coach Zejnullahu nicht aus heiterem Himmel. Schon in der Vorsaison hätte die Herscheider Mannschaft eine gute Ordnung vorweisen können und in der Anlage guten Fußball gespielt. „Da fehlte ihnen nur die Durchschlagskraft in der 20-Meter-Zone vor dem Tor. Die haben sie aber nun, da sie sich zum Beispiel mit Fabian Kunde und Benny Fuhrländer verstärkt haben“, so Zejnullahu. Von seiner Mannschaft erwartet er einen lauffreudigen und spielerisch inspirierten Auftritt sowie ein gutes Verteidigungsverhalten gegen Mann und gegen den Ball. Neben den Verletzten Ketzenberg, Crummenerl, Westerwell fehlt Firat. Hinter den Einsätzen von El Bajjati, Zejnullahu und Bank stehen noch Fragezeichen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare