Fußball, Stützpunktspiel

Stützpunkt Lüdenscheid überzeugt mit Comeback-Qualitäten

+
Ein gutes Spiel boten die Teams der Stützpunkte Lüdenscheid (blau) und Iserlohn.

Bei frühsommerlichen Temperaturen endete das U13-Vergleichsspiel des Stützpunktes Lüdenscheid gegen den Stützpunkt Iserlohn in Nachrodt 2:2. Die Spielzeit betrug 3x20 Minuten. Nach den ersten 20 Minuten führte Iserlohn 2:0.

Die Bergstädter berappelten sich im Mitteldrittel und erzielten durch Nicola D’Annolfo (RW Lüdenscheid) den Anschluss. Im letzten Spielabschnitt belohnten sich die Lüdenscheider für den höheren Aufwand und kamen durch Leon Tenkhoff (Grünenbaum) zum Ausgleich. Personell ging die von Michael Dinter betreute Truppe auf dem Zahnfleisch.

Lediglich acht Spieler umfasste das Aufgebot. Unter anderem fehlte Suto Suto (Grünenbaum), das Talent trainiert künftig bei Borussia Dortmund mit und wechselt im Sommer fest in die U14 der Schwarz-Gelben.

Stützpunkt-Kader Lüdenscheid: Nelio Vinci (SpVgg Hagen 11), Jonathan Wieczorek, Leon Tenkhoff (beide TuS Grünenbaum), Stefano D’Annolfo, Nicola D’Annolfo (beide RW Lüdenscheid), Devin Schlinger, Niklas Eckstädt, Phil Rettig (alle FC Iserlohn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare