1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ein spannendes "Quali-Turnier"

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jörg Hellwig

Kommentare

null
Während die SpVg Hagen 11 (weiße Trikots) den Sprung in das Finalturnier als Vierter schaffte, blieb der U13-Nachwuchs von Westfalia Herne im Qualifkations-Viertelfinale auf der Strecke. © Hellwig

Lüdenscheid - Die Hammer SpVg, Eintracht Dortmund II, der FC Kray und die SpVg Hagen 11 lösten am Wochenende die letzten vier Tickets für den 2. Sparkassen-Junior-Cup für U13-Kicker, den Kiersper SC und SC Lüdenscheid mit Topbesetzung am 14./15. Januar gemeinsam in der Felderhof-Sporthalle ausrichten.

Das ist das Ergebnis des Qualifikationsturniers unter Regie des SC Lüdenscheid, das in der BGL-Sporthalle am Sonntag ein guter Gradmesser für das war, was die Anhänger des Jugendfußballs im Hauptturnier erwartet: Spannende, gutklassige und faire Spiele, dazu tolle Atmosphäre auf den Rängen kennzeichneten die Qualifikation.

Trotz straffer Organisation durch die SCL-Turnierleitung um den ehemaligen Jugendleiter Thomas Herrmann hatten die Bergstädter im Verlauf des Marathon-Turniers sich auch mit Umwandlung des Spiels um Rang drei in ein reines Neunmeterschießen eine stattliche Verspätung eingehandelt. So war die Entscheidung um den Turniersieg erst nach 17.30 Uhr gefallen und bescherte nach dem Turnierverlauf ein zwar „logisches Finale“ mit den beiden überlegenen Vorrundengruppensiegern Hammer SpVg und Eintracht Dortmund II (jeweils fünf Siege in fünf Spielen), aber dem vielleicht „verkehrten“ Gewinner.

Denn der BVB-Nachbar hatte den spielerisch besten Eindruck hinterlassen und dominierte zu Beginn auch das Finale: 3:1 führte die Eintracht schon, wurde dann aber im Gefühl des sicheren Sieges zu leichtsinnig. Und da bewies Hamm wie schon im Halbfinale nach frühem Rückstand beim 3:1 gegen den FC Kray wieder tolle Moral und drehte die Partie noch: 3:3 hieß es zum Schluss, im Neunmeterschießen waren die HSVer die Glücklicheren.

Und damit hatte die SpVg auch das erste Wahlrecht, sich eine Gruppe für die Vorrunde des Finalturniers am 14. Januar auszusuchen Die Hammer entschieden sich als anreisender Gast beinahe logisch für eine Nachmittagsgruppe, und zwar die Gruppe C. Auch Finalgegner Eintracht II will erst nachmittags anreisen, entschied sich für die Gruppe D. Der FC Kray wählte als Dritter die Gruppe B, so dass die SpVg Hagen 11 als vierter Qualifikant mit Gruppe A vorlieb nehmen muss.

Die Gruppen haben folgendes Aussehen.

Gruppe A: VfL Boochum, Hombrucher SV, ETB Schwarz-Weiß Essen, Westfalia Soest, Kiersper SC, SpVg Hagen 11

Gruppe B:  Fortuna Düsseldorf, Eintracht Dortmund I (Titelverteidiger), FC Rheinsüd Köln, VfB Waltrop, SC Neheim, FC Kray

Gruppe C:  VfL Osnabrück, Viktoria Köln, BV 04 Düsseldorf, Stadtauswahl Unna, SC Lüdenscheid, Hammer SpVg

Gruppe D: MSV Duisburg, Bonner SC, TSV Marl-Hüls, Sportfreunde Siegen, Borussia Lindenthal-Hohenlind, Eintracht Dortmund II

Auch interessant

Kommentare