Tischtennis

Sophia Streuer spielt künftig für die TTV-Kobras aus Letmathe

Tischtennis-spielerin beim Aufschlag
+
Sophia Streuer spielt künftig für die Jugend des TTV Letmathe.

Das große Lüdenscheider Tischtennis-Talent Sophia Streuer orientiert sich im Jugendbereich neu, will künftig für den TTV Letmathe auf Punktejagd gehen.

Lüdenscheid - Sophia Streuer vom TuS Bierbaum wechselt zur neuen Spielzeit im Jugendbereich zum TTV Letmathe, will für die TTV-Kobras perspektivisch im Jungen-NRW-Liga-Team (unter anderem mit dem Ex-Evingser Louis Herberg) mitspielen.

Bereits in dieser Saison hatte die 13-Jährige erste Erfahrungen in der NRW-Liga des Nachwuchses sammeln dürfen.

Allerdings nur bis zum Lockdown – nach den ersten Saisonwochen ging auch im Tischtennis seit Ende Oktober nichts mehr. Zur neuen Spielzeit wird der TuS Bierbaum sein Jungenteam aus der höchsten Spielklasse zurückziehen, da diese Mannschaft altersbedingte Abgänge zu verzeichnen hat, die nicht durch Neuzugänge kompensiert werden können.

Sophia Streuer spielt künftig für die TTV-Kobras in Letmathe

Sophia Streuer führt aktuell die WTTV-Joola-Rangliste bei den 2008er-Mädchen an, wird im DTTB in ihrem Jahrgang als Nummer 31 geführt.

Während sie beim Nachwuchs für den TTV Letmathe spielen wird, wird sie parallel im Seniorenbereich für den TuS Bierbaum aktiv bleiben. Hier soll Sophia Streuer Stammkraft in der Kreisliga-Mannschaft werden und auch hier und da Einsatzmöglichkeiten in der 1. Mannschaft (Bezirksliga) erhalten, in der sie dann gemeinsam mit ihrem Vater Stefan um Punkte kämpfen würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare