Skispringer-Trio bei nationalen Titelkämpfen

+
Mit 102,5 und 97,5 Metern belegte Simon Spiewok den neunten Rang in seiner Altersklasse.

Kreisgebiet - Colin Schön, Lennart Weigel und Simon Spiewok haben am vergangenen Wochenende die Fahnen der heimischen Skispringer hochgehalten.

Weigel (SK Meinerzhagen) und Spiewok (TuS Neuenrade) waren im sächsischen Klingenthal bei den Deutschen Meisterschaften im Skispringen dabei. In der Jugendklasse ging es für Spiewok um den Deutschlandpokal, wo er seine aktuelle Form nicht ganz bestätigen konnte. Mit 102,5 und 97,5 Metern belegte er den neunten Rang in seiner Altersklasse.

Bei Lennart Weigel lief es besser: Er sprang bei den Junioren auf den sechsten Platz. Mit 107 und 108 Metern wurde er 20. im gesamten Feld. Deutscher Meister wurde Vize-Weltmeister Karl Geiger aus Oberstdorf. Im Teamspringen starteten Weigel und Spiewok für das gemeinsame Team des Westdeutschen und des Hessischen Skiverbandes – gemeinsam mit Mannschaftsweltmeister Stephan Leyhe und Paul Winter (beide SC Willingen). Nach insgesamt acht guten Sprüngen positionierte sich das Quartett auf einem starken fünften Platz.

Zeitgleich begann für den Meinerzhagener Colin Schön die erste nationale Wettkampfsaison seiner noch jungen Karriere. Beim Deutschen Schülercup in Winterberg starten die bundesweit besten Skispringer der Jahrgänge 2008 und 2009 (dieses Jahr insgesamt 111 Sportler). In der Altersklasse Schüler 12 gingen 44 Springer an den Start. Colin Schön steigerte sich von Sprung zu Sprung und freute sich am Ende über  einen 19. Rang. Das erste Ziel, unter die besten 20 in Deutschland zu kommen, ist somit erreicht. Bis zum Winter hat der Meinerzhagener jetzt noch etwas Zeit, an seinen weiteren Zielen zu arbeiten.

Auch für Colin Schön ging es am Sonntag noch in den Mannschaftswettbewerb: Sein Team bestand aus den stärksten Springern des Westdeutschen und des Hessischen Skiverbandes. Wie am Vortag zeigte Schön stabile und immer bessere Sprünge und brachte es mit seinem Team auf Platz zwölf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare