RWL hat im Derby den längeren Atem

+
Einen Schritt zu spät kommt hier der LTVer Helbig (links) gegen RWL-Abwehrmann Besirlioglu.

Lüdenscheid - Ein mäßiges Testspiel-Derby zwischen A-Ligist Lüdenscheider TV 61 und dem Bezirksliga-Team Rot-Weiß Lüdenscheid sahen am Sonntag rund 80 Zuschauer am Honsel. Dabei siegten die Gäste mit 3:0 (0:0) nach einem Doppelpack von Ewald Platt und einem Treffer von Serdar Izgi.

Von Emanuel Holz

Das überschaubare Niveau war nicht nur dem schwül-warmen Wetter geschuldet, sondern auch der Tatsache, dass beide Teams in der Saison-Vorbereitung stecken und bis dato den Schwerpunkt eher auf die Grundlagenausdauer denn auf spielerische Elemente gelegt hatten. Zudem wechselten beide Trainer während der gesamten Spielzeit fleißig durch.

LTV und RWL starteten in einem 4-2-3-1-System und neutralisierten sich über weite Phasen der ersten Halbzeit. Lediglich Scheerer, der den Ball neben das Tor hob (24.) und Orfanos’ Distanzschuss (35.), den Noll festhielt, sorgten auf Seiten der Gäste in Abschnitt eins für Torgefahr.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff hatte Karaca die LTV-Führung auf dem Fuß, doch er schlenzte den Ball mit dem rechten Außenrist am linken Pfosten vorbei. Danach verpasste RW-Offensivmann Sommer per Kopf ebenso die Führung wie der LTVer Cilingir, dessen Lupfer nur an die Latte prallte (60.). Besser machte es Ewald Platt, der nach einem LTV-Ballverlust in der Vorwärtsbewegung von Schönrath bedient wurde und eiskalt abschloss (69.). Kurz vor Schluss bediente Vassos erneut Platt, der aus kurzer Distanz einschob (84.). Den Schlusspunkt setzte Izgi nach Pass von Dissing (88.).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare