Handball

Siebte Saison am Löh: Natko Merhar gibt seine Zusage

Spieler mit SGSH Brille
+
Natko Merhar hat der SGSH seine Zusage gegeben.

Natko Merhar bleibt der SGSH erhalten: Der Linksaußen aus Kroatien geht am Löh in seine siebte Spielzeit.

Handball-Drittligist SGSH Dragons ist in der Planung für die Saison 21/22 wieder einen Schritt weiter: In dieser Woche hat Linksaußen Natko Merhar dem Klub seine Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben.

Merhar, der im Oktober 30 Jahre alt wird, ist neben Kapitän Florian Diehl (seit 2012 bei der SGSH) der zweit-dienstälteste Akteur des Kaders, geht in seine siebte Saison.

Im Sommer 2015 kam der pfeilschnelle Außenspieler aus der 1. Liga in Kroatien (RK Zadar) gemeinsam mit seinem Landsmann Kristian Eskericic ins Sauerland und ist – anders als Eskericic – seitdem in Halver richtig heimisch geworden.

Siebte Saison am Löh: Natko Merhar gibt seine Zusage

Nach seiner Ausbildung im Handwerk arbeitet er schon lange Zeit beim Elektro-Meisterbetrieb Panne in Halver. Mit seiner Frau Martina, die auch aus Kroatien nach Deutschland gekommen ist und für die SGSH gespielt hat, ist Natko Merhar gerade zum zweiten Mal Vater geworden.

Die SGSH-Verantwortlichen freuen sich, dass Natko Merhar weitermacht. „Natko gehört einfach zur SGSH-Familie dazu“, sagt der 1. SGSH-Vorsitzende Mark Schür, „er hat sich hier etabliert und super eingefügt. Es freut mich riesig, dass Natko uns erhalten bleibt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare