Tischtennis-Spektakel mit den Saive-Brüdern

Altena - Es soll eine Tischtennis-Show der ganz besonderen Art werden, zu der der TTC Altena für Sonntag, 29. Mai, ab 18 Uhr in die Sauerlandhalle einlädt. Den Verantwortlichen der Burgstädter ist es gelungen, die belgische Tischtennis-Ikone und ehemalige Nummer eins der Welt Jean-Michel Saive und dessen Bruder Philippe zu einem Showkampf ins Lennetal zu locken.

Hohe Tischtenniskunst gepaart mit Humor und Slapstick garantieren laut TTC-Vorstandsmitglied Marc Schöllhammer „einen unvergesslichen Abend“.

Im Dezember vergangenen Jahres verkündete Jean-Michel Saive das Ende seiner Profikarriere, die gespickt war mit internationalen Erfolgen. Jean-Michel Saive ist 25-facher belgischer Meister, nahm sieben Mal an Olympischen Spielen teil, war Europameister, Vizeweltmeister im Einzel und an der Seite seines Bruders Philippe auch mit der Mannschaft. Jean-Michel Saive führte 17 Monate lang die Weltrangliste an. Außerdem gewann der heute 46-Jährige 1996 das europäische Top-Zwölf-Turnier. „Er ist eine Kultfigur des Tischtennis, ein Meister seines Fachs“, schwärmt Marc Schöllhammer.

Nicht ganz so erfolgreich wie sein älterer Bruder ist Philippe Saive. der sich dreimal für Olympische Spiele qualifizierte, mehrfach belgischer Meister und 1998 mit Borussia Düsseldorf Deutscher Meister wurde. 2012 gewannen die Saive-Brüder in China den Wettbewerb „Spectacular Pairs“ der International Table Tennis Federation (ITTF) für die spektakulärste Showkampf-Darbietung. „Es ist wirklich unglaublich, was die Brüder mit dem Ball veranstalten. Das ist pure Unterhaltung mit großem Spaßfaktor“, sage Schöllhammer.

Das Spektakel n der Sauerlandhalle soll in zwei Blöcken über die Bühne gehen. Die Planungen sehen vor, dass sich zunächst zwei Lokalmatadore mit Jean-Michel Saive messen. „Wilfried Lieck wird auf jeden Fall antreten. Der Zweite ist noch offen“, so Schöllhammer. Nach einer kurzen Pause steigt dann der eigentliche Showkampf zwischen den Saive-Brüdern, die sich während der Veranstaltung sicherlich auch Zeit für Autogramme und Selfies nehmen werden.

Eintrittskarten für das Tischtennis-Spektakel am 29. Mai sollen in wenigen Tagen in den Vorverkauf gehen und sind freilich auch an der Tageskasse erhältlich. Erwachsene zahlen elf Euro, Jugendliche bis 17 Jahre sind für sieben Euro dabei. Einlass ist ab 17 Uhr, Beginn um 18 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare