Küntrop und RWL II im Finalturnier

+
Auch Nils Klüter (links) und der SSV Küntrop qualifizierten sich für das Finalturnier  in Sundern. 

Kreisgebiet – Vorhang auf für den finalen Showdown des 31. Volksbanken Wintercups: In der Sporthalle des Schulzentrums Sundern wird am Sonntag ab 12 Uhr der Sieger des größten Hallenfußballturniers in NRW gekürt.

Aus dem Kreis Lüdenscheid haben es die Hallenspezialisten der B-Liga-Reserve von Rot-Weiß Lüdenscheid bis nach Sundern geschafft, aus dem Kreis Arnsberg sind neben Westfalenligist SC Neheim, Landesligist SV Hüsten 09 und Staffel-4-Bezirksligist TuS Sundern auch die beiden A-Kreisligisten SuS Westenfeld und SSV Küntrop beim Supercup im Rennen.

Der Turniersieger streicht allein 3000 Euro für die Mannschaftskasse ein, insgesamt werden beim Supercup satte 9000 Euro Preisgeld an die 16 Teilnehmer ausgeschüttet. Los geht es in vier Vierer-Gruppen, aus denen sich jeweils die Erst- und Zweitplatzierten für die um 16.10 Uhr beginnenden Viertelfinals qualifizieren. Das große Finale soll gegen 17.40 Uhr angepfiffen werden, die Spielzeit beträgt einmal acht Minuten.

Der SSV Küntrop hat eine Hammer-Gruppe erwischt und trifft neben dem klassengleichen Warburger SV auf die beiden Landesligisten SV Hüsten 09 und BSV Menden. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass wir beim Wintercup so weit kommen werden. Unser Ziel haben wir längst erreicht“, sagt SSV-Trainer Giuseppe Ventimiglia, der mit seinem Team ganz ohne Druck ins Rennen geht. „Wir spielen gegen zwei Hochkaräter. Einziges Ziel ist, in der Gruppe nicht Letzter zu werden“, so Ventimiglia, der mit den Torhütern Gissel und Fellmer sowie den Feldspielern Bußmann, Reka, Nickel, F. Wördemann, De Wall, Klüter, Athens und Maiwurm antreten wird.

Ventimiglias Pendant auf Seiten der Lüdenscheider, Ümit Dilmen, legt den Fokus weniger auf das Sportliche, wie er sagt: „Ziele haben wir uns nicht gesetzt. Wir wollen unsere Stadt und den Verein bestmöglich vertreten.“ Verstärkung aus der ersten Mannschaft, die am Sonntag ein Testspiel gegen den SV Deilinghofen bestreitet, wird es nicht geben. „Wir wollen einfach Spaß haben.“

Gruppe A:  SG Brakelsiek-Wöbbel (A), Höingser SV (B), SV Türk Attendorn (B), SC Neheim (WL)

Gruppe B:  VfL Kamen (A), RW Lüdenscheid II (B), TuS Sundern (BL), SV Dringenberg (BL)

Gruppe C: SSV Küntrop (A), SV Hüsten 09 (LL), Warburger SV (A), BSV Menden (LL)

Gruppe D: SuS Westenfeld (A), FC Nieheim (LL), SV Hilbeck (LL), Sinopspor Iserlohn (BL)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare