Handball

SGSH Dragons: Pechvogel Bleckmann muss schon wieder pausieren

Handballer beim Torwurf
+
David Bleckmann muss schon wieder eine Trainingspause einlegen.

Neuzugänge bei der Konkurrenz und eine neuerliche Verletzung für den SGSH-Pechvogel David Bleckmann. Ein Streifzug durch die 3. Liga der Handballer.

Schalksmühle – Wenn Handball-Drittligist SGSH Dragons den Pechvogel des Drittliga-Teams benennen müsste, dann fiele die Wahl nicht schwer: David Bleckmann, nach seiner langwierigen Knieverletzung gerade erst wieder voll im Training, musste in der vergangenen Trainingswoche schon wieder stationär im Sportkrankenhaus aufgenommen werden. Im Training zog sich Bleckmann nach einem Zusammenprall bei einer 1:1-Aktion eine starke Einblutung in der Oberschenkelmuskulatur zu.

Teamarzt Dr. Bernd Lasarzewski hat inzwischen aber Entwarnung gegeben. Operiert werden muss Bleckmann nicht. Einige Wochen Trainingspause allerdings beschert ihm diese sehr starke Prellung dann aber doch. Das Training wieder aufgenommen hat dafür Fabian Hecker, nachdem sich der Linkshänder im März die Nase hatte operieren lassen. Nach drei Nasenbeinbrüchen, die er sich beim Handball zugezogen hatte, war diese Operation angeraten gewesen, weil Hecker teilweise schlecht Luft bekommen hatte.

Drittliga-Rivale SG Menden Sauerland Wölfe ist in der Planung für die neue Saison wieder einen Schritt weiter: Kreisläufer-Routinier Lars Henkels, der sich nach langer Verletzungspause gerade im Training wieder an den Drittliga-Handball heranarbeitet, hat den Wölfen die Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben. Der Routinier gilt im jungen Rudel als absoluter Leitwolf.

SGSH Dragons: Pechvogel Bleckmann muss schon wieder pausieren

Ebenfalls auf geballte Routine setzt für die Spielzeit 21/22 die HSG Krefeld, wobei noch offen ist, ob für die 3. Liga oder im Aufstiegsfall für die 2. Bundesliga. Das Pallach-Team freut sich auf Merten Krings, der in Zukunft das Spiel der Eagles lenken soll. Krings kommt vom Zweitligisten ASV Hamm, spielte vorher für die Zweitligisten Emsdetten und Saarlouis und wird in Krefeld den jungen Carlos Marquis ersetzen, der den Studienort wechselt und die Krefelder deshalb nach nur einem Jahr wieder verlässt.

Die Ahlener SG hat dagegen zwei hoffnungsvolle Perspektivspieler für die neue Saison: Vom ASV Hamm kommt David Spiekermann, der in Hamm in der aktuellen Saison bereits Zweitliga-Erfahrung sammeln durfte. Der 23-jährige 1,94-Meter-Mann soll sich im linken Rückraum mit dem Ex-Dragons-Akteur Dominik Spannekrebs die Spielanteile aufteilen. Kurz zuvor hatte die ASG zudem die Verpflichtung von Kreisläufer Julian Damm vermeldet. Der 21-Jährige wurde beim Nachwuchs des Bundesligisten in Melsungen ausgebildet und spielte zuletzt zwei Spielzeiten lang für den Zweitligisten TV Emsdetten.

So ist die SGSH-Konkurrenz dieser Tage durchaus aktiv bei der Saisonplanung. In Schalksmühle und Halver gibt es weiterhin zwei offene Fragen: Zum einen sucht die SGSH noch einen Nachfolger für Julian Borchert auf der Torwartposition. Zum anderen ist noch unklar, ob Spielmacher Lukas Hüller seinen Vertrag bei den Dragons verlängern wird. Hüller hat dem Vernehmen nach Ambitionen, in der 2. Bundesliga den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare