Handball, 3. Liga West

Dragons siegen im Spitzenspiel gegen Meister Krefeld

+
Fabian Hecker (links) war einer der Dragons-Aktivposten im Spitzenspiel gegen die HSG Krefeld.

Halver - Im letzten Drittliga-Heimspiel der Saison empfing der Vizemeister SGSH Dragons den Ligaprimus HSG Krefeld. In einem offenen und intensiven Handballspiel behielten die Gastgeber dank eines Treffers von Christopher Klasmann sieben Sekunden vor Schluss mit 29:28 (13:15) die Oberhand.

Die Partie war gleich zu Beginn sehr temporeich. Nach gerade einmal sechs Minuten wies die Anzeigetafel in der Sporthalle Halver schon ein 4:4 aus. Im Anschluss zeigten sich die Dragons im Deckungsverbund entschlossener und zogen auf drei Tore davon (8:5/14.). In dieser Phase bestach Fabian Hecker durch starke Abschlüsse aus dem Rückraum.

Dragons verlieren den Faden, Krefeld kommt auf

Doch die 3-Tore-Führung der Dragons war nur von kurzer Dauer, in der Folge warfen die Neff-Schützlinge aus besten Positionen gleich mehrere Fahrkarten und ließen den Meister aus Krefeld besser in das Spitzenspiel kommen. Bis zum Halbzeitpfiff blieb das Spiel ausgeglichen und umkämpft, Krefeld behielt mit zwei Toren die Oberhand (13:15).

Ähnlich wie zu Beginn der ersten Hälfte neutralisierten sich die beiden Spitzenmannschaften am Anfang der zweiten Halbzeit. Als die Treffsicherheit der Dragons erneut zu wünschen übrig ließ, schien eine Vorentscheidung für die Krefelder in der Hallenluft zu liegen (20:23/43.).

Matchwinner Christopher Klasmann

Aber die Dragons stemmten sich in der Folge vehement gegen die Niederlage, zeigten großen Einsatzwillen und schlossen ihre Angriffsaktionen konsequenter ab. Innerhalb von acht Minuten egalisierte der Vizemeister dank einer hohen Effizienz aus dem Rückraum, vor allen Dingen in Person von Fabian Hecker, die Führung der Gästemannschaft (26:26/51.).

Die letzten neun Minuten glichen einem offenen Schlagabtausch zweier gezeichneter Boxer im Ring. Es ging hin und her, mehrere klare Wurfgelegenheiten wurden auf beiden Seiten vergeben. Den letzten geordneten Angriff konnten die Dragons vortragen. Christopher Klasmann stieg sieben Sekunden vor Spielende aus dem Rückraum hoch und wuchtete den Ball zum umjubelten 29:28-Siegtreffer in die Maschen.

Beifall für die Abgänge, Vaterfreuden bei Merhar

Bei der anschließenden Pressekonferenz gab es aus dem Fanlager viel Applaus für beide Teams sowie Glückwünsche an den Meister aus Krefeld, der seine finale Aufgabe bei den Relegationsduellen im Mai (voraussichtlich gegen HC Empor Rostock) noch vor sich hat.

Zudem wurden die scheidenden Dragons-Spieler Todor Ruskov, Inigo Jorajuria, Nicholas Pleesers, Stanko Sabljic sowie der bereits während der Spielzeit freigestellte und zum Gegner Krefeld wechselnde Dominic Luciano mit gebührendem Beifall von den heimischen Fans verabschiedet.

Linksaußen Natko Merhar fehlte im Spitzenspiel aus einem besonders freudigen Grund. Seine Frau Martina, Spielerin der Dragons-Frauen, brachte am Nachmittag Sohn Leo zur Welt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare