American Football

Season-Opening-Match am Nattenberg: Neuer Gegner für die Lightnings

American Footballer in Grundstellung
+
Die Lightnings dürfen sich für ihr erstes Match auf einen neuen Gegner einstellen.

Eigentlich sollte die Saison für die Lüdenscheid Lightnings am 22. August gegen das Team Bergisch-Land Phoenix beginnen. Doch nun hat genau dieser Gegner zurückgezogen.

Lüdenscheid – So hatten sich die Lüdenscheid Lightnings ihren Saisoneinstand und mithin ihre Pflichtspielpremiere nicht vorgestellt. Alles war bereitet für den großen Tag, am 22. August sollte der Ligarivale Bergisch-Land Phoenix seine Visitenkarte auf dem Nattenberg-Rasen abgeben – doch nun hat sich das Phoenix-Team vom Spielbetrieb zurückgezogen.

„Viele Football-Teams haben Probleme unterschiedlichster Art“, äußern sich die Lightnings-Verantwortlichen auf ihrer Social-Media-Seite, „die Gründe bei Phoenix sind uns nicht bekannt. Doch der Rückzug ist für uns kein Grund, unser erstes Heimspiel ausfallen zu lassen.“

Nun wird am 22. August gegen einen anderen Gegner – und zwar die befreundeten Brilon Lumberjacks – das „Season-Opening-Match“ bestritten. Kickoff ist um 15 Uhr am Nattenberg. Die Lightnings planen zur Premiere eine große Football-Party im Stadion. Dazu vermelden sie einen weiteren Neuzugang.

Season-Opening-Match am Nattenberg: Neuer Gegner für die Lightnings

Der 34-jährige Mendener Daniel Plötz soll die Linebacker-Reihe ergänzen. Plötz, der schon zwei Achillessehnenrisse hinter sich hat, bringt aus seiner Zeit bei den Sauerland Mustangs und später den Dortmund Giants reichlich Football-Erfahrung mit. Mit Plötz ist das Team aus der Bergstadt nun noch breiter aufgestellt für die Premierensaison – und freut sich nun umso mehr darauf, dass es losgeht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare