Schock für D-Junioren von RWL in der Nachspielzeit

Nach einem Sprint die Seitenlinie entlang über das halbe Feld bereitete Robin Skerath (rechts) den vierten Treffer der Rot-Weiß-B-Junioren vor. - Foto: Krüger

Lüdenscheid - Zwei Siege und ein Remis verzeichnete der Bezirksliga-Nachwuchs von RW Lüdenscheid am Wochenende, während die C-Junioren des SC nach ihrer Niederlage in höchster Abstiegsgefahr schweben.

Von Marc Kusche

B-Junioren-Bezirksliga: RW Lüdenscheid – Hammer SpVg II 4:1 (1:1): Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Rot-Weißen und dem TuS Ennepetal hält an. Während sich der Primus beim FSV Witten 4:0 durchsetzte, kam das einen Zähler dahinter rangierende Schrenner-Team zu einem 4:1-Erfolg gegen die Hammer SpVg II. Zunächst aber gerieten die Gastgeber überraschend in Rückstand, fast postwendend glich Kilinc aber aus. Er zeichnete nach dem Wechsel auch für die Führung verantwortlich und der Sturmlauf wurde schließlich noch mit zwei weiteren Treffern belohnt.

RWL: Obermann – Karaiskos, Buchwalder, Schulte (69. Can), Schwarzer (60. Seemann), Kilinc, Bonevski (61. Benger), Trepper, Tirekoglu (66. Esposito), Adams, Skerath

Tore: 0:1 (27./FE) Ploczicki, 1:1 (30.) Kilinc, 2:1 (53.) Kilinc, 3:1 (61.) Trepper, 4:1 (80.+2) Karaiskos

C-Junioren-Bezirksliga: RW Lüdenscheid – FSV Werdohl 4:2 (3:0): Nach der überraschenden Niederlage beim SC LWL 05 hatte RW-Trainer Rüdiger Franz im Kreisderby wieder alle Mann und Bord. Und die sorgten mit drei Treffern binnen zehn Minuten bereits in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Nach dem Wechsel ging – bedingt durch einige personelle Wechsel – der Spielfluss zwar ein wenig verloren, dennoch war der Erfolg gegen die FSV letztlich nie gefährdet.

RWL: Obermann – Morellas, Oruc, Caramanis (55. Georgakis), Okullu (50. Omeirat), Karagiorgidis, Uhlenbruch, Belkaios, Kilic (58. Yilmaz), Hengstenberg (44. Lubas), Topal

Tore: 1:0 (22.) Belkaious, 2:0 (24.) Karagiorgidis, 3:0 (32.) Belkaious, 3:1 (52.) Gündogdu, 4:1 (53.) Lubas, 4:2 (61.) Agostinho

FC Iserlohn II – SC Lüdenscheid 3:0 (0:0): Alles andere als optimal verlief der drittletzte Spieltag für das Balmadacis-Team. Zur eigenen Niederlage gesellten sich Siege fast aller Konkurrenten, sodass die Bergstädter jetzt Letzter sind. Bei den favorisierten Iserlohnern hielt der Gast bis zur Pause ein 0:0, geriet dann aber kurz nach der Pause in Rückstand. Ein Doppelschlag in der Schlussphase machte die Niederlage schließlich perfekt. Jetzt gilt alle Konzentration dem Schlüsselspiel am Samstag gegen FSV Witten, als Drittletzter derzeit mit einem Punkt Vorsprung auf dem Relegationsplatz.

SCL: Schröder – Schön, Tabakoglu, Acil, Büttig, Axhillari, Stamatiu (45. Ermis), Balmadaci (49. Sauter), Theotylaktidis, Wohlpart, Hüster

Tore: 1:0 (43.) Kalaitzis, 2:0 (66.) Kalaitzis, 3:0 (69.) Wenderoth

D-Junioren-Bezirksliga: FSV Witten – RW Lüdenscheid 1:1 (0:1): Bis in die Nachspielzeit hinein sah es nach einem Sieg der Rot-Weißen beim Tabellenführer aus, die damit selbst den Platz an der Sonne übernommen hätten. Dann aber entschied der Schiri nach vermeintlichem Foul von Bristol an Römling auf 9m – Maslaris traf zum 1:1. „Wenn es überhaupt ein Foul war, dann vor dem Strafraum. Für meine Jungs tut mir das sehr leid, denn sie haben ihr bestes Saisonspiel gezeigt. Wittens Torjäger Römling, der schon 35 Mal getroffen hat, haben wir komplett aus dem Spiel genommen, und auch nach vorne gut agiert. Auf so eine Art und Weise um den Sieg gebracht zu werden, ist schon ganz bitter“, resümierte RWL-Trainer Oliver Kamp. - Ku

RWL: Koziorz – Bristol, Stolte, Niemiec, Pietzner, Dauber, Akhabach, Jeschke, Hampel; Temelkov, Schiefelbein, Kirchholtes, Del Giudice

Tore: 0:1 (8.) Pietzner, 1:1 (60.+1/9m) Maslaris

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare