31. Internationales Schwimmfest in Werdohl steht an

+
Es wird noch einmal voll im Freibad Ütterlingsen: Über 2 000 Starts gehen am Samstag und Sonntag über die Bühne.

Werdohl -  Zum Saisonabschluss gibt es am kommenden Wochenende noch einmal ein volles Haus im Freibad Ütterlingsen. Nachdem die Anmeldefrist zum 31. Internationalen Schwimmfest des SV 08 Werdohl verstrichen ist, steht das Starterfeld der größten internationalen Schwimmveranstaltung des Märkischen Kreises fest. Insgesamt 455 Sportler aus 35 Vereinen finden den Weg nach Werdohl.

Zwar kann der SV 08 mit 2 371 Starts keinen neuen Melderekord verzeichnen, aber erstmals werden 14 Klubs aus dem europäischen Ausland beim Einmarsch der Nationen am Samstagmittag begrüßt. Mit von der Partie sind auch wieder Schwimmer aus den märkischen Partnerschaftskreisen Ratibor und Elbe-Elster.

Das Meldeergebnis verspricht wieder spannende Wettbewerbe. Bei 18 von 30 Wettkämpfen wackeln die Bahnrekorde. Nicht zuletzt, weil der Verein MKS-SMS „Victoria“ Racibórz wieder seine Top-Athleten ins Sauerland bringt. Einen Gegenpol versucht in diesem Jahr die SG Ruhr zu setzen, die mit 158 Starts das größte Kontingent stellt, gefolgt von dem belgischen Ronse Swimming Club mit 146 Starts. Der Gastgeber selbst stellt mit 35 Schwimmern das größte Team und absolviert am Wochenende 136 Starts.

Neben den „Wiederholungstätern“ konnte der SV 08 in diesem Jahr auch eine Reihe von neuen Vereinen gewinnen. So besuchen einige Vereine aus der niederländischen Region Groningen erstmals das Freibad in Ütterlingsen. Auch der Club De Watertrappers, kurz DWT, löst sein Versprechen ein, das er den Werdohlern gegeben hat, als dieser über Ostern das Schwimmfest in der niederländischen Stadt Harlem besuchte. Aus dem hiesigen Raum sind unter anderem der SC Gut Naß Altena, die Wasserfreunde Balve, der TuS Neuenrade, der SV Albatros Letmathe, der SV Plettenberg und die Wasserfreunde Lüdenscheid dabei.

Beginnen werden die Wettkämpfe um Medaillen, Pokale und Urkunden am Samstag um 9.45 Uhr, während am Sonntag um 9 Uhr der erste Start ins Wasser gehen wird. Höhepunkt am Samstag ist der Einmarsch der Nationen, wenn sich alle Aktiven am Beckenrand versammeln. Dem Sonntagnachmittag fiebern indes die jeweils acht schnellsten Schwimmer entgegen, wenn der schnellste Sportler über 50 m Freistil ermittelt wird. - eB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare