Die Entscheidung fällt erst in den Staffeln

+
Die Jungen und Mädchen der Vier-Täler-Schule aus Plettenberg holten den Kreistitel in der Wettkampfklasse II.

LÜDENSCHEID -  Ein spannendes Duell bis zum letzten Anschlag lieferten sich am Dienstagvormittag zahlreiche Schüler bei den Schwimmkreismeisterschaften der Förderschulen im Lüdenscheider Nattenbergbad. Jubeln durften am Ende die Jungen und Mädchen der Vier-Täler-Schule aus Plettenberg in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1998 und jünger) und der Rodenbergschule aus Menden in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2003 und jünger).

Von Wesleyn Baankreis

Dabei war lange gar nicht abzusehen, welche Schulen am Ende beim Kampf um den Kreismeistertitel die Nase vorn haben. Zu ausgeglichen verliefen die verschiedenen Wettbewerbe der zwei Wettkampfklassen, in denen jeweils fünf Schulen starteten.

Bei den älteren Jahrgängen in der Wettkampfklasse II standen für die Teilnehmer der Vier-Täler-Schule (Plettenberg), Pestalozzischule (Hemer), Schule an der Höh, Friedensschule (beide Lüdenscheid) und Schule am Drehscheider Berg (Altena) zunächst einmal die Einzeldisziplinen auf dem Programm. Neben 50m Freistil mussten die Jungen und Mädchen auch 50m Brust bewältigen, bei denen jeweils die besten Wertungen der einzelnen Schüler in die Gesamtwertung der jeweiligen Schule einflossen. An einem Strang für ihre Schule mussten die Jungen und Mädchen dann in den beiden Abschlussstaffeln über jeweils 8x50m Brust und Freistil ziehen. Am schnellsten waren über alle Wettbewerbe gesehen die Plettenberger, die sich verdient den Kreismeistertitel vor der Pestalozzischule, der Schule an der Höh, den Altenaern Schülern am Drescheider Berg und der Friedensschule sicherten.

Ebenfalls über die Einzel- und Staffelwettbewerbe in Brust und Freistil, allerdings über 25 statt 50m, suchten die Teilnehmer der Wettkampfklasse III ihren Kreismeister. Ähnlich wie bei den älteren Jungen und Mädchen fiel auch hier erst die Entscheidung in den Staffeln. Den Titel des Kreismeisters sicherte sich dabei die Mendener Rodenbergschule vor der Brabeck-Schule aus Letmathe, der Vier-Täler-Schule, der Regenbogenschule und der Lüdenscheider Friedensschule.

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt dann jeder Teilnehmer eine Urkunde von Uwe Steinebach vom ausrichtenden Kreisschulausschuss, der besonders der Friedensschule für die tatkräftige Unterstützung bei den Titelkämpfen als Kampfrichter dankte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare