Neuenrades beste Schwimmerin kommt aus Kolumbien

+
Die 16-jährige Natalia Salinas aus Kolumbien bestreitet seit 2014 Wettkämpfe für ihr Heimatland und wohnt zurzeit bei einer Gastfamilie in Küntrop.

Neuenrade - Das Wetter war der alles entscheidende Faktor bei den Neuenrader Stadtmeisterschaften im Schwimmen am Samstag. Kalt und regnerisch präsentierten sich die atmosphärischen Rahmenbedingungen und schreckten offenbar etliche potenzielle Teilnehmer ab. Siegerin wurde indes eine Athletin, die eigentlich in Südamerika zuhause ist.

Natalia Salinas aus Kolumbien nimmt derzeit an einem Schüleraustauschprogramm teil und ist für ein halbes Jahr zu Gast in Deutschland. Weil die 16-Jährige bei Familie Zanger in Küntrop wohnt, durfte sie ganz offiziell bei den Stadtmeisterschaften an den Start gehen. Zehn Trainingseinheiten pro Woche absolviert die Athletin, die am Samstag über 50 Meter Delfin, Freistil und Rücken sowie über 100 Meter Freistil antrat. Salinas gehört seit 2013 zur kolumbianischen Nationalmannschaft und bestreitet seit 2014 Wettkämpfe für ihr Heimatland.

Derzeit bereitet sich die 16-Jährige auf die kolumbianischen Landesmeisterschaften vor, die kurz nach ihrer Abreise im Juli auf dem Programm stehen. Es sei immens wichtig, die Form zu halten, erklärte das Talent. Deshalb schloss sie sich dem SV Plettenberg an, weil dort optimale Trainingsbedingungen herrschen. An drei Tagen trainiert sie sogar vor der Schule. Der Gewinn der Stadtmeisterschaften mit 498 Punkten ist nur eine kleine Zwischenstation für die Kolumbianerin, die ein klares Ziel verfolgt: Sie will Sportprofi werden und mit dem Schwimmen ihren Lebensunterhalt verdienen.

Salinas legt ihr Hauptaugenmerk auf die längeren Strecken. Freistil sei ihre Paradedisziplin, verriet die sympathische Lateinamerikanerin. Deshalb verwundert es nicht, dass sie ihr bestes Ergebnis nach DSV-Kriterien über 100 Meter Freistil verbuchte (1:06,68 Minuten). Platz zwei ging an Eve Levermann, die 477 errang (100 Meter Brust in 1:23,28 min.). Benedikt Schreibers Leistung über 100 Meter Freistil (1:04,78) wurde mit 383 Punkten bewertet – Platz drei im Stadtmeisterschaftsranking.

Insgesamt nahmen 38 Athleten an dem Wettkampf teil und absolvierten 73 Starts. Sara und Silas Guth (Jahrgang 2008) waren die jüngsten Teilnehmer, Martin Goebel (Altersklasse 55) nahm im Freibad Friedrichstal die Rolle des erfahrensten Schwimmers ein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare