Fußball-Kreisliga A

Kreisliga A: Schwarzelühr plant Re-Start am Nikolaustag

Fußball-Spielszene TSV Werdohl - TuS Linscheid-Heedfeld Kreisliga A
+
Auch der TSV Werdohl und der TuS Linscheid-Heedfeld sollen am Nikolaustag wieder um Kreisliga-Punkte spielen.

In Bayern hat man in diesem Kalenderjahr mit dem Amateurfußball abgeschlossen. In der Lüdenscheider Kreisliga A dagegen plant der Staffelleiter den Re-Start am Nikolaustag.

Kreisgebiet – Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat nach dem mindestens vierwöchigen Trainings- und Wettkampfverbot für den kompletten Breitensport Konsequenzen gezogen und für alle seine Spiel- und Altersklassen den vorzeitigen Gang in die Winterpause beschlossen. Um Punkte wird auf den bayrischen Fußballplätzen, wo die Spielzeit 2019/20 übrigens nicht abgebrochen, sondern nach dem ersten Lockdown fortgesetzt worden war, von den Amateuren also frühestens wieder im neuen Jahr gespielt.

Beim Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen sind die Funktionäre (noch) nicht soweit. Der Verband hat bis dato jedenfalls noch keine endgültige Entscheidung darüber getroffen, wie es nach dem bis Ende November gültigen Sport-Lockdown weitergehen wird. Ob im Dezember überhaupt wieder Kontaktsport erlaubt sein wird, das wird ohnehin die Politik beantworten müssen. Gibt es „grünes Licht“, könnte der Spielbetrieb in Westfalen im Dezember fortgesetzt werden. Beim FLVW zeigte sich Manfred Schnieders, Vizepräsident Amateurfußball, vor wenigen Tagen in einem Interview mit den Ruhrnachrichten diesbezüglich noch „vorsichtig optimistisch“.

Fußball-Kreisliga A: Re-Start am Nikolaustag?

Angesichts erneut gestiegener Corona-Infektionszahlen ist Frank Schwarzelühr aus dem Lüdenscheider Kreisfußballausschuss derweil weniger optimistisch, dass im Dezember wieder um Punkte gekickt wird. Gleichwohl hat sich der A-Liga-Staffelleiter auf einen möglichen Re-Start vorbereitet. „Immer vorausgesetzt, dass wir im Dezember wieder spielen dürfen, wird es in der A-Liga am 6. Dezember weitergehen“, sagt Schwarzelühr.

Eine Vorlaufzeit von zwei Wochen vor Wiederaufnahme des Spielbetriebs würde es demnach für die in der A-Liga kickenden Teams nicht geben, sondern nur eine knappe Woche. Sollte es tatsächlich so kommen, würden im Lüdenscheider Kreisoberhaus am Nikolaustag der 12. Spieltag und am 13. Dezember der 13. Spieltag über die Bühne gehen. Und auch nachgeholt würde, wenn es denn dann möglich ist, noch vor Weihnachten. Schwarzelühr hat geplant, die coronabedingt ausgefallenen Partien SV Hellas Lüdenscheid – RW Lüdenscheid II und TuS Stöcken-Dahlerbrück – RSV Meinerzhagen II ebenso am 20. Dezember austragen zu lassen wie das wegen eines Trauerfalls ausgefallene Derby zwischen dem SC Plettenberg und dem TSV Oestertal.

Ich persönlich gehe davon aus, dass die Winterpause verkürzt wird und wir früher wieder einsteigen werden!

Frank Schwarzelühr (Kreisliga-Staffelleiter)

Und wie könnte es im neuen Jahr weitergehen? „Ich persönlich gehe davon aus, dass die Winterpause verkürzt wird und wir früher wieder einsteigen werden“, sagt Schwarzelühr, der Anfang 2021 zwei weitere Nachholspiele in Vorplanung hat. Die Partie RSV Meinerzhagen II – Rot-Weiß Lüdenscheid II soll am 21. Februar ausgetragen werden, das Duell RWL II gegen SC Plettenberg am 17. März. Wann die Spieltage 9 bis 11, die wegen des Lockdowns light ausfielen bzw. noch ausfallen werden, über die Bühne gehen sollen, bleibt vorerst offen. Wie so Vieles in diesen Tagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare